Donnerstag, 23. November 2017

Schwarzfußindianer ade´....

- oder unser Tipp bei nassen und schmutzigen Pfoten - 
Socke im Oktober 2017


Liebe Blogleser,

bei diesem nassen Wetter kommt Socke - trotz Regenmantels -  mehrmals am Tag mit nassem Fell, aber vor allem feuchten und schmutzigen Pfoten nach Hause. 





Natürlich können die Pfoten nicht so bleiben, was nicht nur dem Sauberbleiben des Hauses und dem Verhindern von Fellverfilzungen, sondern auch der Vermeidung der Rutschgefahr  - vor allem für den Socke-nHalter - geschuldet ist.

Früher habe ich Socke dann  in die Wanne gestellt, den Schmutz aus dem Fell der Pfoten herausgewaschen und die Pfoten mit einem Handtuch ausgedrückt. Doch damit verfilzte das Fell doch sehr,  ich hasste das ständige Reinigen der Badewanne sowie die Vielzahl der nassen Handtücher.

Mittwoch, 22. November 2017

Wenig Worte, aber einige Bilder....

- oder ein Spaziergang in Nordkirchen -  
Socke im Oktober 2017



Liebe Blogleser,

neulich waren wir unterwegs und entschlossen uns ganz spontan noch zum Schloss Nordkirchen zu fahren, um dort mit Socke unseren Nachmittagsspaziergang zu machen. 


Viel zu berichten gibt es leider dazu nicht. Ihr kennt das sicher alle, dass manchmal auf einem Spaziergang nichts passiert und es nichts besonderes zu berichten gibt. 

Natürlich gibt es immer etwas über Socke zu berichten, namentlich muss ich noch von ihrem Befinden, den neuen Erkrankungen und der neuen Therapie berichten. Aber nicht nur, dass wir erst gut zwei Wochen in der neuen Behandlung stecken und noch nicht so viel berichten können, es fällt mir auch recht schwer darüber zu  schreiben.  So ganz kann ich das alles noch nicht begreifen und hadere mit mir.

Dienstag, 21. November 2017

Wir lieben das Laub….


-  oder Socke nimmt die Sache in die Pfote –
Socke im Oktober 2017



Liebe  Blogleser,


der Herbst hat ja auch seine schönen Seiten und so lieben wir es,  durch den Wald zu stapfen und das raschelnde Laub unter den Füßen zu haben. Die Geräusche, die dabei entstehen und die Gerüche, die aufsteigen, sind doch wirklich herrlich.



Insofern liebe ich es auch Bilder von Socke im Laub zu machen….

Montag, 20. November 2017

Regen & Sonne ganz nah beieinander...

-  oder Staunen über das Wetter –
Socke im September 2017


Liebe Blogleser,

das Wetter ist hier im Augenblick wirklich nicht schön. Es regnet den ganzen Tag und somit wird gar nicht richtig hell. Ich denke, dass es bei Euch auch nicht viel besser ist.
Insoweit sehne ich mich nach anderem Wetter, vielleicht ein bisschen Sonne, zumindest aber trocken. Gerne hätte ich ein bisschen Wind, der lustig durch Sockes Fell pustet. Und was soll ich Euch sagen. Genau so einen Spaziergang machten wir im September diesen Jahres.

Upps, da fällt mir auf wie weit wir mit unseren Bildern hier im Rückstand sind. Das Gute ist, dass wir so vielleicht den langen und dunklen Winter fototechnisch überstehen. Mal sehen.

Nun aber zurück zu unserem Gassigang. Nachdem wir den Wald hinter dem Haus hinter uns gelassen haben, zeigte sich der Himmel zweigeteilt. 
Sonnen- und Regenwolken ganz nah zusammen. 

Sonntag, 19. November 2017

Skulpturreifer Fernsehtipp....

-  oder Skulpturentour Objekt No. 11-


Liebe Blogleser,

eigentlich wollte ich heute gar nicht von unserer Skulpturentour 2017 durch Münster berichten. Das nächste Objekt unserer Besichtigungstour ist nämlich  - wieder einmal - nicht schön und dessen Beschreibung hat mich verängstigt und von der Besichtigung abgehalten. Warum ich dieses dennoch zeigen möchte,  erfahrt Ihr später. 

Warum ich aber heute überhaupt  von der Skulpturenausstellung berichte, hat mit dem heutigen Krimi im Ersten zu tun. Der heutige Tatort spielt  in Münster und er spielt zurzeit der Skulpturenausstellung. Ihr seht es mir bitte nach, dass ich hier Fernsehwerbung mache, wo ich selbst sehr wenig fernsehe.  Aber kein anderer Beitrag auf dem Blog würde heute Abend besser passen, als ein weiterer Beitrag von unserer Skulpturentour.

Samstag, 18. November 2017

Anders als viele andere...

- oder auch heute gibt es einen Beitrag zum Targettraining -
Socke im September 2017



Liebe Blogleser,

während es in der Hundebloggerwelt ruhiger wird, steigt mein Bedürfnis unsere Erlebnisse mit Socke hier festzuhalten und damit Erinnerungen zu schaffen immer mehr. Es liegt wahrscheinlich daran, dass wir nur ein Tagebuch über das Leben  mit Socke schreiben und keine wissenschafftlichen Texte verfassen, die viel mehr Arbeit bedeuten, keine Kooperationen möchten, auf die man sicher auch mal warten muss und uns nicht als Ratgeber in Hundefragen gerieren.  Vielmehr werden wir unter anderem getrieben von  den Ereignissen des gestrigen Tages.

Dies soll im Übrigen keine Kritik sein. Um Gottes Willen nicht. Jeder möge so bloggen, wie es ihm Freude macht und wie es die Zeit erlaubt. Ich stelle halt nur immer wieder fest, dass ich das regelmäßige Bloggen brauche und  mich auch nicht die ruhige Zeit  in der Bloggerwelt  davon abhalten kann. 
Zudem gibt es auch immer irgendetwas zu zeigen und zu berichten, was zumindest für uns so wichtig ist, dass es hier als Erinnerung festgehalten werden sollte.

Ich würde gerne heute den Socke-nHalter und Socke beim Targettraining zeigen. Vielleicht  erinnert Ihr Euch nich, dass wir auf dem Seminar "Physiotherapie und Krankengymnastik beim Hund" auch das Target- und Markertraining gelernt haben, um den Hund besser positionieren zu können.

Und da der Socke-nHalter für die Phsyiotherapie mit Socke zuständig ist, sollte er es ja auch üben.
Unser Bodentarget

Freitag, 17. November 2017

Socke, ein besonderer Teil unseres Lebens

-  oder traurige Nachrichten aus Berlin -



Liebe Blogleser,

eigentlich war heute ein schöner Tag, denn ich hatte frei, der Termin beim Zahnarzt war weniger schlimm als gedacht und ich habe einige Dinge erledigen können. Dazu schien den ganzen Tag die Sonne. Sockes Befinden ist am 11. Tag der neuen Behandlung und medikamentösen Neueinstellung den Umständen entsprechend gut.

Und dennoch bin ich traurig, denn ich habe erfahren, dass die liebe Isi, eine Bloggerkollegin am Dienstag über die Regenbogenbrücke gehen musste. Leider war sie plötzlich sehr krank und wurde von ihren lieben Haltern erlöst. Isi hatte ein stolzes Alter von 13, 5 Jahren erreicht und dennoch ist es natürlich viel zu früh, dass sie gehen musste. Mein aufrichtiges Mitgefühl und mein tiefes Beileid gilt Heidi & ihrem Mann Ulli.

Donnerstag, 16. November 2017

Das hat sie das erste Mal gemacht...

- oder zum Abschluss unserer Gassirunde -
Socke im Oktober 2017


Liebe Blogleser,

ich will es heute kurz machen, denn ich bin fürchterlich müde und freue mich auf mein Bett. Die zweite nächtliche Unterbrechung fordert ihren Tribut. Aber das wollte ich gar nicht berichten. 

Nach langer Regenphase schien im Oktober endlich mal wieder die Sonne und ich musste nicht arbeiten. Das war so schön und Socke und ich genossen eine wunderbare Gassirunde. Die Maisfelder waren abgeerntet und ich machte einige Bilder von Socke. 


Mittwoch, 15. November 2017

Neulich im Dorf….

-    oder etwas Phantasie -
Socke im September 2017


Liebe Blogleser,

als wir vor einiger Zeit einen Spaziergang am Schloss Senden und der Stever machten, führte uns der Weg zum Auto noch durch unser kleines Örtchen.

Wir kamen unter anderem an dem Wollgeschäft vorbei und ich schaute in die Auslagen nach einem Ponchomodell, das mir gefallen würde. Schließlich schlummert die Wolle,  die aus Sockes Unterwolle gesponnen wurde,  noch im Schrank und neu entfilzte Unterwolle wartet auf den Versand zum Spinnen nach Lübeck. Ich hatte bereits berichtet, dass ich gerne einen Poncho mit sehr großen / derben  Muster aus Sockes  Wolle stricken lassen würde. 

Zu den Beiträgen zum Spinnen der Wolle führt Euch der Link hier und hier.

Und während ich dem Socke-nHalter erklärte, was ich gerne hätte und ihm die Muster zeigte, die mir gefallen würden, da schaute das Söckchen ganz interessiert immer wieder zu uns auf und in das Geschäft. Es schien uns, als ob sie das Gespräch verfolgen wolle und sich dafür interessierte, was mit ihrer Unterwolle passieren wird. Ich fand es zauberhaft. 

Dienstag, 14. November 2017

Das ist so gar nicht unsere „Kunst“Welt…..

- oder Skulpturentour Objekt No. 10 -


Liebe Blogleser,

ich schäme mich fast diese Serie fortzuführen, aber ich habe mir das Ziel gesetzt alle Skulpturen der Ausstellung 2017 zu zeigen.  Dabei habe ich sicher noch einige schöne Herbstbilder, Geschichten aus unserem Alltag und natürlich einige Bilder aus unserem Urlaub. Ich habe mir aber fest vorgenommen wirklich alle Skulpturen zu zeigen und möchte diesem Ziel heute gerne einen Schritt näher kommen.

Wenn Ihr also keine Lust auf diese Art von Kunst habt, dann klickt schnell weiter. Andernfalls lade ich Euch heute gerne ein, uns zu begleiten.

Heute  zeige ich Euch weitere „Kunstwerke“, mit denen wir wenig anfangen konnten und, die uns nicht interessiert haben. 

Montag, 13. November 2017

Windstärken…


- oder wir lüften ein kleines Geheimnis –
Socke im Oktober 2017


Liebe Blogleser,

als wir neulich in Münster unterwegs waren, da war es mächtig windig und das Fell des Söckchens wurde ganz tüchtig durchgepustet. Ich gebe zu, dass ich diesen Anblick sehr liebe. Schnell wurde die Kamera gezückt und einige Bilder von meinem Lieblingswindmodel gemacht. 

Sonntag, 12. November 2017

Missliche Lagen....

- oder für uns Mädels läuft es nicht rund - 
Socke im September 2017


Liebe Blogleser, 

was für eine anstrengende Woche und ein bescheidenes Wochenende liegt hinter uns. Sockes Thearpie hat am Montag begonnen und erfordert Geduld. Sockes Trinkbedürfnis ist enorm, sie schläft sehr viel und fühlt sich immer sehr kalt an. Telefonische Rückfragen mit dem Tierarzt haben natürlich stattgefunden. Es gilt abzuwarten und zu hoffen. Ein Kontrolltermin steht auch schon fest. 


Ich sehe mal davon ab, jetzt schon über Sockes Erkrankungen, die Behandlungen und dergleichen zu berichten, weil ich dies erst einmal selbst alles verarbeiten und realisieren muss. Die Magenmittel sind mittlerweile aber komplett abgesetzt und das Ausschleichen des Cortsons schreitet sehr, sehr langsam voran. Socke geht es aber vom Magen nicht schlechter, so dass zumindest der Husten wohl doch nicht vom Magen kommt. Ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn wir Socke wirklich so lange uneffektiv und unnötig medikamentös behandelt haben sollten. Insoweit hoffe ich so sehr, dass wir jetzt auf einem guten Weg sind. 

Samstag, 11. November 2017

Laub und Spiegel....

- oder  ein Spaziergang am Schloss Münster -
Socke im Oktober 2017


Liebe Blogleser,

schon lange haben wir Euch nicht mit auf einen unserer Spaziergänge genommen. Das möchten wir heute ändern.

Wir waren am Schloss Münster und verlustierten wir uns im ersten Laub.

Freitag, 10. November 2017

Socke will auf den Rummel.....

- oder Gedanken rund um den Send in Münster - 
Socke im Oktober 2017



Liebe Blogleser,  

neulich wollten wir am Schloss Münster spazieren gehen. Leider hatten wir uns nicht informiert und es fand dort der Send statt. "Send" nennt man hier in Münster die Kirmes, die dreimal im Jahr auf dem Schlossplatz stattfindet.  

Für Hunde ist dieses Volksfest wohl nicht das Richtige.

Donnerstag, 9. November 2017

Irgendwie doch ein bisschen stolz...

- oder Socke kann das doch - 


Liebe Blogleser,

ich hatte schon öfter darüber berichtet, dass Socke ihre Spielsachen nicht kaputt macht. Sie geht immer sehr sanft und vorsichtig mit ihren Sachen um und hat noch nie etwas richtig kaputt gemacht. Insoweit türmt sich bei uns das Hundspielzeug, weil wir nahezu noch alles haben, was wir in den letzten sieben Jahren gekauft und vor allen Dingen auch geschenkt bekommen haben. Nun liebe ich Sockes Spielzeug selber auch sehr, verbinde ich doch mit den einzelnen Geschenke liebe Menschen.  Insoweit bin eigentlich heilfroh, dass wir die Sachen noch alle nutzen können.

Wenn etwas kaputt gegangen ist, dann lag das wohl eher daran, dass ich die Sachen zu oft gewaschen habe oder Kong Spielzeuge in die Spülmachine steckte.  Einige überleben das aber nicht.

Mittwoch, 8. November 2017

Aber jetzt zerbeiße ich es…

-  oder eine Bilderflut vom Vernaschen -
Socke im Oktober 2017


Liebe Blogleser,

nach zwei sehr textlastigen Beiträgen vom Seminar gibt es heute einmal mal wieder etwas weniger zu lesen und viel mehr zu gucken.

Wenn ich Sockes Fell gepflegt habe und sie wirklich sehr lange auf dem Kämmtisch gelegen hat, dann bekommt sie meistens eine besondere Belohnung. In der Regel gibt es ein Stück Pferdekopfhaut oder Straußenstrosse, ganz selten und wirklich nur bei besonders gutem Befinden gibt es auch mal – für eine  Viertelstunde - einen Pferdeziemer .

Und von dem Genuss dieser Leckerei möchte ich Euch heute gerne einige Bilder zeigen….. Ich konnte mich mal wieder nicht entscheiden und zeige also alle Bilder, die mir gefallen.

Zunächst einmal gab es eine ganz besondere Belohnung, nämlich Pferdekopfhaut in Straußenstrosse. Von beidem waren nur noch kleine Stücke da und es sollte sich ja schon um eine richtige Belohnung handeln. 

Dienstag, 7. November 2017

Physiotherapie & Krankengymnastik beim Hund...


- oder ein Seminarbericht in zwei Teilen 2/2 -
Socke im September 2017


Liebe Blogleser, 

schön, dass Ihr noch Lust auf den zweiten Teil meines Berichtes habt.

Wir haben ebenfalls gelernt, wie nützlich das Targettraining in der Physiotherapie sein kann.  Beim Targettraining gibt es je nach Bedarf in der Therapie auch ein Nasentarget, ein Kinntouch, Bodentarget.

Es hilft den Hund richtig zu positionieren, um ihn untersuchen und behandeln zu können. Aus einem Bodentarget kann zum Beispiel ein bewegliches Target (Balancekissen) werden.  Ein Fingertarget kann bei Übungen zur Stärkung der Nacken- und Schultermuskulatur helfen. Aber auch Nasentarget, Kinntouch oder  Bodentarget sind hilfreich. 

Montag, 6. November 2017

Physiotherapie & Krankengymnastik beim Hund...

- ein Seminarbericht in zwei Teilen 1/2 -  
Socke im September 2017


Liebe Blogleser, 


schon lange möchte ich von unserem Seminar Anfang September zum Thema „Physiotherapie und Krankengymnastik beim Hund“ berichten. Gehalten wurde das Seminar von Katrin Claußen, einer Tierphysiotherapeutin, Hundetrainerin sowie Hundehalterin aus Hamburg. Es fand in den Räumlichkeiten des Hundekollegs in Schöppingen bei Katrin Heimsath statt. 



Die erste Frage, die man sich stellt ist natürlich, warum wir an einem solchen Seminar  teilnehmen wollten. Da Socke immer wieder Probleme mit dem Rücken hat und wir dann  Übungen für zu Hause von der Physiotherapeutin bekommen, dachten wir, dass etwas mehr Wissen uns sicherer dabei macht.  Die dort angebotene Gangbildanalyse fanden wir auch sehr gut. Mit neuen Massage- und Entspannungstechniken wollten wir Socke eine Freude machen. Zu guter Letzt genießen wir gemeinsame Unternehmungen, bei denen wir viel Zeit miteinander verbringen. 


Sonntag, 5. November 2017

Ich bin etwas "verliebt"...

- oder die freien Tage sind vorbei - 



Liebe Blogleser,

nun sind die freien Tage vorbei und der Alltag kehrt wieder bei uns ein. Neben der Arbeit geht vornehmlich Sockes Behandlung / neue Therapien bereits morgen weiter.

Aber die letzten Tage waren soooo toll. Ich bin richtig verliebt in freie Urlaubstage. Niemals hätte ich gedacht, dass ich so viele freie Tage am Stück genießen kann. Und wenn ich ehrlich bin, könnte es so auch gerne noch ein paar Tage weiter gehen. Hoch lebe der Müßiggang. Unglaublich, dass dies aus meiner Tastatur kommt.

Was wir alles erlebt haben, wo wir uns rumgetrieben haben, wen wir getroffen haben, das werden wir Euch sicher hier berichten. 

Und was passt besser zum Verliebtsein als unsere Herzen. Insoweit melden wir uns mit Herzen zurück, die wir  im September gelegt haben. Der Herbst war da und wir legten ein  Herz aus herabgefallenen Eichenblättern. 


Freitag, 3. November 2017

Der Humor des Socke-nHalters...

- oder Leinenwirrwarr - 
Socke im September 2017



Liebe Blogleser,

ich gebe zu, dass ich am liebsten mit dem Socke-nHalter gemeinsam unterwegs bin. Nicht nur, weil auch Socke am liebsten mit dem ganzen Rudel unterwegs ist, so ist dies immer wieder die Gelegenheit sich - in Ruhe -  auszutauschen.

Zudem ist er mir natürlich beim Fotografieren eine große Hilfe. Bietet sich  die Gelegenheit schöne Bilder vom Söckchen zu machen, dann ist sein Einsatz gefragt. Er kann Socke positionieren, ggfls. Socke abschirmen, Socke in Bewegung bringen und vor allem die Leine aus dem Sichtbild bringen. 

Dienstag, 31. Oktober 2017

Grusel Wusel...

- oder Happy Halloween -



Liebe Blogleser,

heute ist Halloween und ich gebe zu, dass ich mit diesem Fest und seinen Bräuchen  nichts anfangen kann.  In unserer Heimat ist das aber ganz anders. Da ziehen Scharen von verkleideten Kindern und Jugendlichen durch die Straßen, machen viel Krach und nutzen mittlerweile auch Feuerwerkskörper, um sich Eindruck zu verschaffen. 
 

Sonntag, 29. Oktober 2017

Es geht uns soooo gut...

- oder ein kleines Lebenszeichen von uns -
Socke im September 2017


Liebe Blogleser, 

wir wollten einmal kurz Laut von uns geben. Uns geht es gut und wir genießen die freie Zeit sehr. Wer hätte das gedacht, nachdem ich am Mittwoch eigentlich keine Lust auf meinen Urlaub hatte. Ich definitiv nicht.

Und auch Socke ist oben auf und begleitet uns mit viel Freude und Elan. Ich merke, dass ihr das Wetter des Herbstes einfach gut tut. Sie liebt die milde Sonne und den Wind, der durch ihr Fell pustet. Es ist ein wahre Freude Socke so zu erleben und sie an unserer Seite zu haben. Die nächsten Untersuchungen finden erst wieder nach meinem Urlaub statt. Wir können also ganz unbeschwehrt sein.

Hier gibt es also zurzeit viiiiieeeel Ruhe, Entspannung und wenige schöne Unternehmungen. Wir entdecken neue Dinge und erkunden die Dinge genauer, die wir schon kennen. Es ist kaum zu glauben, dass es in der nächsten Woche so weiter gehen darf. Ich freue mich sehr darauf. 

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Zwangsurlaub & wie es hier (nicht) weitergeht….

-  oder wir werden uns etwas zurückziehen -
Socke im Oktober 2017


Liebe Blogleser,

ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, wie ich es formulieren soll und es erklären kann.

Fangen wir mal mit den Fakten an. Ich habe in den nächsten Tagen Urlaub. Nicht ganz freiwillig, denn  ich muss noch recht viel alten Urlaub aus dem letzten Jahr nehmen, damit er nicht verfällt. Ich würde ihn vielleicht sogar verfallen lassen, aber das ist bei uns im Dienst nicht ganz einfach und würde meinen Vorgesetzten in Erklärungsnot bringen. Das möchte ich natürlich nicht.

Viele würden sich jetzt freuen und bei noch viel mehr Lesern würde zu einer solchen Situation gar nicht kommen. Ich aber horte meinen Urlaub für schlechte Zeiten, wenn hier irgendeiner erkrankt und meine ganze Kraft und Pflege benötigt wird. Die letzten Jahre haben mich vorsichtig werden lassen. Dieses Jahr kam ich ohne Urlaub zurecht.

Trotz dieses Wissens waren freie Tage eigentlich nie wirklich geplant, schon gar nicht so viele hintereinander und sicher nicht langfristig.  Nun muss ich diese nehmen. 

Dienstag, 24. Oktober 2017

Bällebad und Bettchen ....

-  oder Erfahrungsberichte mit B beginnend –
Socke im Oktober 2017


Liebe Blogleser,

heute möchte ich Euch gerne berichten, wie Socke ihr neues Bällebad findet und wie sie die neuen Bettchen annimmt. 

Wir haben uns entschieden die Bälle in eine große Tasche eines schwedischen Möbelhauses zu packen. So konnten wir den Rand recht niedrig halten,  um Socke das Einsteigen ins Bällebad zu erleichtern. Gleichzeitig hielt sich die Geräuschkulisse in Grenzen. Bedauerlicherweise hat Socke große Angst vor allem, was laut kracht, knallt oder scheppert. Damit würde sie das Interesse an dem Spiel sehr schnell verlieren. Rascheln hingegen mag sie. Es könnte ja die Tüte mit Leckerli sein…..