Donnerstag, 19. Oktober 2017

Eine Nominierung für uns…..

-  oder der Mystery Blogger Award -


Liebe Blogleser,

wir wurden von der lieben Anika vom Blog Warnowtatzen für den „Mystery Blogger Award“ nominiert und danken ihr dafür recht herzlich.

Der Award kommt aus dem englischsprachigen Raum.  Ich erlaube mir aber die Regeln hier in deutscher Sprache zu veröffentlichen.

Der Mystery Blogger Award ist ein Award für erstaunliche Blogger mit genialen Blogeinträgen. Ihre Blogs sind nicht nur faszinierend, sie inspirieren und motivieren. Sie gehören einfach zu den Besten und verdienen entsprechende Anerkennung.  Dieser Award ist auch für Blogger, die Spaß und Inspiration im Bloggen finden - und dies mit sehr viel Liebe und Leidenschaft tun.
Okoto Enigma (übersetzt aus dem Englischen)


Die Regeln...

-    Platziere den Mystery Blogger Award auf deinem Blog.

-    Erkläre die Regeln.

-    Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog.

-    Nenne die Erschafferin des Awards und verlinke auch sie.

-    Erzähle deinen Lesern 3 Dinge über dich.

-    Nominiere 10 - 20 weitere Personen.

-    Stelle deinen Nominierten 5 Fragen deiner Wahl; eine davon sollte komisch/lustig sein.

-    Teile deine besten Blogbeiträge.


Bevor ich all diese Regeln erfülle, möchte ich betonen, dass mich die Beschreibung des Awards etwas abschreckte. „Erstaunlich,  genial und  faszinierend“ sind Adjektive, die weder zu mir noch zu meinem Blog passen. Lediglich die Liebe zu Socke und die Leidenschaft zum Bloggen, die der Schaffung von Erinnerungen und den Austausch mit meiner kleinen Leserschaft,  treffen wohl auf mich zu und berechtigen mich am Award  teilzunehmen.




3 Dinge über mich…

Ich blogge fast fünf Jahre lang, einige kennen mich persönlich und ich habe keine Ahnung, was ich über mich erzählen könnte. Vieles werden meine Leser von mir wissen und meine Geheimnisse sollen meine Geheimnisse bleiben. Zudem frage ich mich,  wie wichtig bin ich eigentlich für den Blog über Socke und was lohnt es über mich zu erzählen? Ihr seht schon, dass mich dieser Award etwas überfordert.

Ich bin leidenschaftliche Minifahrerin,  schaue am liebsten die Sherlock Holmes Serie mit Benedict Clumerbatch und ich kann weder gut Bälle werfen, geschweige denn diese fangen.



Fragen, die Anika stellte...

 1. Wenn dein Hund den Namen deines Teenieschwarms hätte, wie würde er heute heißen und welche Fellfarbe müsste er haben? (Sprich die Haarfarbe deines Schwarms)

Buuuuh, ich bin so alt, dass ich wirklich überlegen muss, für wen ich als Teenager geschwärmt habe. Mein erster Freund in der Schule hieß Dirk und hatte braune Haare. Passt aber beides irgendwie nicht zu Socke.


2. Auf was könntest du als Hundemensch am ehesten verzichten?

Ich könnte auf die viel zu kurze Lebenserwartung unserer Fellnasen und deren Erkrankungen verzichten. Alle anderen Dinge, über die man sich vielleicht ärgern könnte, die anstrengend oder schwierig sind, sind bei mir nicht so bedeutend, ich kann sie annehmen und mich gut damit arrangieren.


3. Cola, Schoki, Unmengen Kaffee…womit sündigst du am meisten?

Mit allem, fast genau in dieser Reihenfolge. Ich liebe Kaffee,  schwarz und Milchkaffee sowie Cola Zero.Gerne bestelle ich mit beides auch zusammen.  Schokolade esse ich auch gerne, aber darauf könnte ich wohl am ehesten verzichten. 


4. Was haben du und dein Hund gemeinsam?

Ich glaube nichts.  Weder optisch (ich habe zum Beispiel kurze lockige Haare…)  noch vom Wesen her (Socke ist ruhig, souverän und ich ein absoluter Hibbel – ich sollte vielleicht auf die coffeinhaltigen Getränke verzichten *grübel- )  haben Socke und ich Gemeinsamkeiten. Nicht einmal das gleiche Sternzeichen oder den gleichen Geburtsort haben wir. Bei uns heißt es wohl wirklich Gegensätze ziehen sich an.


5. Wenn ich mal groß bin, werde ich Astronaut!“ Was wolltest du früher immer werden?

Mein erster Berufswunsch war Kinderkrankenschwester. Ab meinem neunten Lebensjahr wollte ich Juristin werden. Dieser Wunsch ist ohne Unterbrechung geblieben und ich bin tatsächlich Juristin geworden und arbeite seit meinem Studium in diesem Beruf.


Und ich nominiere...


Monika von Genki & Co

Karen von Tiffis Tagebuch

Nadine von Hundenatik



Jasmin von muckel & me

Vicky von Bonjo Landseer

Mara von Aram und Abra


Sabine von Mayas Hundeleben

Lily von today2dogs

Die Auerländerin von Neuigkeiten aus dem Auerland

Emmas und Lottes Frauchen von Tierisches


Auf Isabellas Nominierung möchte ich aus Respekt gerne verzichten, obwohl sie den Award so verdient hätte.


Ich denke, dass dies genügt. Schließlich möchten die Normierten ja auch noch Blogs benennen können.



Meine Fragen an Euch...

1. Schuhe oder Hundespielzeug? Was landet eher in Deinem  Warenkorb?

2. Welche (-n) Spitznamen hat Dein Hund / haben Deine Hunde und welchen würde er / würden sie Dir wohl geben?

3. Hast Du ein Lebensmotto und wie schwer fällt es Dir immer danach zu leben?

4. Welche Nachricht würdest Du morgen gerne in der Tageszeitung lesen?

5. Nenne drei Worte, die Dir zuerst in den Kopf kommen, wenn Du an Deinen Hund / Deine Hunde denkst. 



Zu guter Letzt soll ich noch die  drei meistgelesen Blogbeiträge nenne und verlinken. Ich möchte aber nur einen Beitrag nennen, nämlich unseren Bericht über den Besuch bei Tamme Hanken 2012, der nach der Statistik die meisten Aufrufe bekommen hat.


Und abweichend zu den Regeln würde ich gerne drei Beiträge benennen die ich heute noch sehr mag, obwohl sie schon recht alt sind.  



2. Ein cineastisches Wochenende Teil 1 und 2.


Wir waren früher doch ganz schön kreativ humorig unterwegs.


Mit bestem Dank für die Nominierung und


vielen lieben Grüßen

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,

    wie lieb von dir, dass du an mich gedacht hast :). Ich freu mich wirklich sehr.
    Ich hätte meinen Blog jetzt nicht unter der Beschreibung gesehen. Ehrlich gesagt, bin eher ich fasziniert, dass ich tatsächlich Leser habe, die es zu interessieren scheint, was bei uns so los ist.
    Ich hab jetzt eine Weile überlegt, wie ich mit der Nominierung umgehen soll. Ehrlich gesagt habe ich mit sowas gar nicht gerechnet. Mein Blog ist für mich tatsächlich ein Tagebuch, wo ich über unsere Erlebnisse berichte. Nun wäre das Beantworten der Fragen für mich ja kein Erlebnis und irgendwie passt es für mich nicht so ganz auf meinen Blog. Ich hoffe du bist mir nicht böse, wenn es keinen Beitrag zu diesem Arward geben wird. Ich finde es so lieb, dass du mich nominiert hast und habe mich wirklich gefreut.
    Die Fragen beantworte ich trotzdem gerne.
    1. Schuhe oder Hundespielzeug? Was landet eher in Deinem Warenkorb?
    Ehrlich gesagt ich hasse Schuhe einkaufen. Ich bin da wohl sehr untypisch Frau und drücke mich möglichst lange davor. Hundespielzeug hingegen kaufe ich sehr gerne und muss mich da manchmal sehr bremsen. Mein Glück hier ist nur, dass Spielzeug bei Leona einfach nicht lange lebt.
    2. Welche (-n) Spitznamen hat Dein Hund / haben Deine Hunde und welchen würde er / würden sie Dir wohl geben?
    Leona ist unser Mausekind. Das ist so ihr Hauptspitzname, aber sie heißt auch Kröte, Hexe, Mausi, Leonchen, verrückte Hummel, Prinzessin und was mir sonst noch so einfällt.
    Leo hat den Hauptspitzname Spätzlebub von Spatz. Aber er heißt wahlweise auch nur Spatz, Kröterich oder (liebevoll) Spinner.
    Puh, schwierige Frage, ich glaube beide würden mich vielleicht verrückte Spielemama nennen. Einfach weil ich diejenige bin, die sehr gerne und viel mit den Hunden spielt. Mir liegt das viele und enge kuscheln nicht so.

    3. Hast Du ein Lebensmotto und wie schwer fällt es Dir immer danach zu leben?
    Ich weiß nicht so recht, ob ich ein Lebensmotto habe, aber ich versuche mein Leben so zu leben, dass ich nichts auf später verschiebe. Ich versuche mir meine Träume und Wünsche recht schnell zu erfüllen und mir über später Gedanken zu machen, wenn es soweit ist. Das gelingt mir nicht immer. Gerade das Gedanken machen lässt sich manchmal nicht so ganz abschalten.
    4. Welche Nachricht würdest Du morgen gerne in der Tageszeitung lesen?
    Ich würde gerne lesen, dass die Menschen nicht mehr so viel Angst haben und die politischen Entscheidungen die momentan ja leider sehr rechts ausfallen auf der Welt, sich geändert haben.

    5. Nenne drei Worte, die Dir zuerst in den Kopf kommen, wenn Du an Deinen Hund / Deine Hunde denkst.
    Leona: verspielt, verwöhnt, tollster Hund der Welt
    Leo: verkuschelt, ängstlich, tollster Hund der Welt

    Ich hoffe das war okay, dass ich hier die Fragen einfach beantwortet habe.

    Ganz liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich sind diese Awards freiwillig. Wenn es nicht zu Deinem Blogkonzept passt, dann hättest Du nichts schreiben müssen. Mir war bedauerlicherweise nicht bewusst, dass es bei Dir nur um Erinnerungen geht. Ich hätte Dich sicher nicht nomoniert.

      Wir schreiben auch ein Tagebuch und nehmen durchaus an diesen Dingen teil, weil wir auch etwas über Socke und ihr Leben mit uns berichten. Vielleicht sogar Dinge, die wir gar nicht erzählt hätten. Aber ich verstehe Dich gut. Hier wirst Du auch keine 7 und wenn nur sockepassende Werbung finden und auch Gastbeiträge mag ich nur, wenn sie Bezug zu Socke oder zur Rasse des Tibet Terriers haben. Ich bin da auch sehr eigen. Meine Leser wissen das aber auch....;o)

      Ich danke Dir sehr, dass Du Dir die Mühe gemacht hast und die Fragen beantwortet hast.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ui, was für ein spannender Award, auch wenn ich bei der Beschreibung des Awards nun wirklich nicht an uns gedacht hätte. Aber ich freue mich trotzdem sehr über die nominierung und werde alle natürlich alle Fragen gerne beantworten. Wenn du erlaubst würde ich mir deine deutsche Beschreibung kopieren.

    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erlaube alles und freue mich schon sehr auf Deinen Beitrag.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Danke für die Nominierung, aber ich nehme grundsätzlich nicht bei solchen Sachen teil. Das habe ich wohl vergessen auf Mayas Blog zu kennzeichnen, auf meinem Strickerella-Blog habe ich es geschrieben. Sorry.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja nicht schlimm. Ich weiß Bescheid.....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Deine Antwort zur 2. Frage kann ich voll und ganz unterschreiben!
    Und natürlich vielen Dank für die Nominierung!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wobei dies wahrscheinlich für viele Hundehalter nicht zu verstehen ist. Ich bin aber so....

      Ich liebe Deinen Blog. Ich mochte die mutmachende Zeit mit Zingara so gerne und staune heute so gerne mit Ciarán. Du hast die Nominierung sicher verdient.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich finde es immer spannend auch Mal etwas mehr über die Person hinter dem Blog, bzw. hinter dem Hund zu lesen und vieles wusste auch auch nicht, zum Beispiel, dass du Juristin bist. Ich bin beeindruckt. Und dann hast du auch schon so früh gewusst, was du später machen möchtest. In dem Alter wollte ich Archäologin werden. So wie Indiana Jones *lach*. So ganz hat das bei mir ja nicht geklappt, aber Kunstgeschichte ist jetzt auch sicher nicht das fachfremdeste Studium gewesen.
    Ich bin übrigens auch ein Cola Zero Junkiie. Mit Kaffe habe ich es nicht so sehr, denn warme Getränke außerhalb des Winters mag ich so garnicht, dafür gibt es dann bei mir ein Glas Cola Zero statt Kaffe zum Frühstück. Finden ganz viele Leute aber seltsam. Und wenn ich nicht morgens meine Cola bekommem, werde ich auch ganz schön grummelig.

    Ich bedanke mich recht herzlich für die Nominierung, weiss aber noch nicht, ob ich daran teilnehmen werde. Auch wenn ich den Aspekt des besser Kennenlernen und die Fragen und Antworten mag, so mag ich dieses ganze nicht in der Verpackung eines "Awards" (und auch bei uns finde ich nicht, dass die Kriterien für diese "Auszeichnung" zutreffen), der an unzählige Bedingungen gekoppelt ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Dich gerne nominiert, weil ich Deinen Blog so gerne lese und die Bilder anschaue. Ich habe aber vollstes Verständnis dafür, wenn Du nicht daran teilnehmen möchtest. Ich habe auch überlegt, weil so ganz passte der Award nicht zu uns. Ich mag aber Anika gerne und tat es ihr zu Liebe. Lange habe ich mich gewundert, warum nur ich mal wieder Probleme mit dieser Auszeichnung habe. Ich ticke wohl irgendwie anders.

      Wie gerne würde ich wissen, was Du gedacht hast, was ich beruflich mache.
      Das fände ich spannend zu wissen. Und mein Beruf muss Dich nicht beeindrucken. Die Eltern meiner Freundin hatten sich getrennt und die Entscheidungen des Gerichtes fand meine Freundin blöd. Sie wäre lieber beim Vater geblieben. Da habe ich gesagt, dass ich Juristin werden will und solchen Entscheidungen vermeiden möchte. Tatsächlich arbeitet ich erst als Anwältin und wurde Fachanwältin für Familienrecht. Heute arbeite ich in einer Landesbehörde und bin für die Insolvenzverfahren und die strafrechtlichen Aufgaben zuständig.

      Ich bin erleichtert, dass Du auch Cola Zero trinkst. Manchmal schäme ich mich, dass ich so ungesund lebe. Hoffentlich rächt sich das nicht einmal....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Ich hatte keine Spekulationen darüber, was du so beruflich machst. Ich wusste nur, dass es ein Bürojob ist, aber dass es als Anwältin ist, hätte ich jetzt nicht geraten, ohne dass ich jetzt großartig sagen könnte, wieso. Vielleicht, weil ich bei einem Anwalt eher an jemanden denke, der sich Dinge nicht persönlich zu Herzen nimmt (weil ich denke, dass das in diesem Beruf sonst sehr schwer sein könnte), sehr berechnend und auch sehr überzeugt von sich ist und das passt vielleicht nicht so in das Bild, das ich von dir habe, das eher jemand sehr mitfühlendes und auch bescheidenens ist. Alleine dein Beweggrund für diese Berufswahl ist schon wieder so nobel.

      Löschen
    3. Ich arbeite nicht mehr als Anwältin, weil ich dies auch nicht so gerne mochte. Ich wurde von einem Dozenten angeprochen, ob ich in seiner Kanzlei mitarbeiten möchte und so kam ich überhaupt dazu....

      Es hatte aber viele Gründe, vielleicht auch, dass mich manche Schicksale wirklich zu sehr mitnahmen.

      Als junger Mensch war ich sicher anders und motiviert dem Job als Anwältin zu genügen. Richtig Freude hat es mir aber nicht gemacht, weil es anders ist als man denkt. Es geht um Fallzahlen, Zeitmanagemanet, Mandantenbindung, Akquise, ständige Fortbildungen und sehr wenig Urlaub und Freizeit. Und die Gehälter von denen man träumt verdient kein junger Anwalt. Zumindest damals nicht bei der Juristenschwemme. Und nach zwei Erkrankungen habe ich mich noch mehr verändert, dann kam Socke und ich würde wie bin.... Heute arbeite ich in einer Behörde.

      Du hast eine recht gute Menschenkenntnis....

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. ooooh! Eine neue Nominierung!!!
    Vielen lieben Dank :)

    Ich werde am Wochenende erstmal meine Hochzeit hinter mich bringen und dann kann ich Eure Fragen beantworten :)
    Und dann zum wiederholten Male mich wieder intensiver um meinen Blog kümmern!!! Ich vermisse das regelmässige Lesen und schreiben... Mensch!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünschen wir Dir ein schönes liebevolles Wochenende....

      Wir vermissen Dich auch, aber Dein leben ist ja nun wirklich im Moment turbulent.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich freue mich so, dass du die Fragen beantwortet hast! Ich wollte dich nämlich unbedingt nominieren und hab die Fragen ein bisschen in deine Richtung gespielt *hihi*

    Ein Hund namens "Dirk" wäre bestimmt auch mal was im Park. Für so einen Miniwauwi vielleicht ;)

    Cola, Schoki und Kaffee ist auch einfach toll. Ohne einen großen Schluck kann ich seit dem Krümel im Bauch nicht mehr schlafen ^^

    Du hast so recht mit der Lebenserwartung und, dass war immer der größte Grund, sich keinen Hund zu holen....

    Hab noch mal lieben Dank und ich freue mich riesig, dich bald noch mehr löchern zu können. Mach dich seelisch schon mal gefasst.

    Freudige Grüße

    Anika mit Adgi, der dann doch eingezogen ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so, dann wird es Dich freuen, dass ich auch nur mitgemacht, weil Du die Fragen gestellt hast. Gut, Nicoles Fragen beantworte ich auch immer. Obwohl ich nicht mehr so eine Freude an den Awards habe. Ich brauche keine einemaligen Nomienierungen. Meine treue und liebe Leserschaft zeigt mir täglich, wie sie Anteil nehmen....

      Diese ganze Gruppenwirtschaft mag ich einfach nicht mehr.

      Neben Hugo, Paul, Carlson, tyson würde sich Dirk doch gut machen. Leider ist mein Freund, den ich heiraten wollte, in jungen Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen. Ich bin tief beroffen.....

      Ich bin gespannt....

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.