Mittwoch, 6. September 2017

Eine Idee zum Scheitern verurteilt…..

-  oder Folgen wilder Phantasien auf dem Gassigang -
Socke im August 2017

 
Liebe Blogleser,

wenn man wie ich Erinnerungen auf einem Blog sammelt, dann ist man irgendwie immer mehr oder weniger bewusst auf der Suche nach Dingen, die man zeigen oder von denen man berichten kann. Nun ist das Leben mit einem Hund sicher abwechslungs- und facettenreich, aber es gibt eben auch Dinge, die sich regelmäßig wiederholen. Es gibt im Alltag also  immer wieder ähnliche Gassirunden mit Suchspielen, die immer gleichen Futterzubereitung, die regelmäßige Medikamentengabe und die unerlässliche Fellpflege. Dinge, die unseren Tag mit Socke ausfüllen, aber von denen man nicht immer wieder in gleicher Form berichten möchte.

Es gibt zudem Zeiten, in denen man – sei es wetter- oder gesundheitsbedingt nicht viel unternehmen kann. Oft stehen viele Termine und Verpflichtungen an oder man konzentriert sich auf ein bestimmtes Thema,  wie bei uns aktuell die Skulpturen  2017 in Münster. Und Urlaub macht man ja leider auch nicht alle paar Wochen.

Und da kommt es schon mal vor, dass wir auf einem Gassigang wilde Ideen für den Blog haben, die man am Besten gleich versucht umzusetzen und die, wie könnte es anders sein,  mächtig in die Hose gehen.

Und von einer solchen, misslungenen Idee möchte ich heute gerne einmal berichten. 


Wir waren an der Stever unterwegs und ich hatte noch keine Bilder von Socke gemacht. Irgendwie redeten wir die ganze Zeit und als Socke mit dem Futterbeutel spielte, hatte ich keine Lust die Kamera zu zücken.

Lediglich die wunderschöne Blumenwiese hatte ich abgelichtet. Socke konnte leider nicht mit auf das  Bild, weil die Wiese der Entwässerung dient und somit nass und unwegsam ist. Zumal hätte ich Socke wegen ihrer Größe  nicht neben die Blumen platzieren können. Also wartete sie mit dem Socke-nHalter lieb am Rand, bis ich fertig war. 





Auf dem Nachhauseweg liefen wir über einen Zebrastreifen und gleich kam uns Cover einer LP der Beatles in den Sinn. Wir sind beide nicht die richtige Generation und keine Fans der Beatles, aber das Cover des Abbey Road Albums kennt ja eigentlich jeder. Wir überlegten, ob wir nicht einmal „LP Cover“ mit Socke nachstellen könnten. Was für eine Schnapsidee.

Es klappte hinten und vorne nicht, was schon an der Perspektive lag. Ich konnte mich nicht mitten auf die recht frequentierte Straße stellen. Zudem hielten die Autos am Zebrastreifen an,  um Socke und den Socke-nHalter die Straße passieren zu lassen, wodurch sie aus meiner Position natürlich verdeckt wurden.

Ja, und Socke hatte auch keine Lust immer wieder den Zebrastreifen zu überqueren.

Und weil wir hier ja ganz unter uns sind und wir gut über uns selbst lachen können, zeige ich die misslungenen  Bilder heute dennoch.
Irgendwie sieht die Vorlage anders aus.

Sockes Geduld wird auf eine harte Probe gestellt.



Der Socke-nHalter ist unermüdlich und läuft, läuft und läuft…..

Juhu, ich habe Dich entdeckt.
Na, wo bleiben sie denn?

Seit wann hat er diese Ausdauer?

Das Bild trifft es ein wenig. Aber die seitliche Perspektive passt nicht.

Sollte ich ihn durch meine Unterstützung beim Lauftraining dazu gebracht haben?

Können wir jetzt bitte nach Hause gehen.

Puuuh, jetzt laufe ich mal vor. Vielleicht kann ich es so beenden.

Noch einmal.....


Okay, ein letzter Versuch....

Juhu, wir kommen zurück und gehen jetzt heim.


Nee, das wird nichts...


Ich hoffe, dass es Euch auch schon einmal so ergangen ist. Bei  uns liegt das Thema des Nachstellens von bekannten LP Covern auf jeden Fall erst einmal auf Eis…


Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ihr habt eine tolle Idee gehabt und Söckchen hat große Ausdauer bewiesen. Ihr habt euch eine schwierige Aufgabe gestellt. So oft ist sie mit ihrem Herrchen über die Straße gegangen und es sind sehr schöne Fotos geworden.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber sehr lieb von Dir…. Socke war wirklich sehr tapfer, der Socke-nHalter irgendwie auch. Es sollte aber nicht sein….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Die eher schwirigen Versuche beleiben doch noch viel toller in Erinnerung. Söckchen ich bestaune deine Geduld - ich hätte mich hiengesetzt und keinen Wank mehr getan.
    Morgengruss von Ayka
    Gruss von Frauchen die die Blümchen bestaunt hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. Dieses Shooting werden wir sicher niemals vergessen. Wir haben dabei auch sehr viel gelacht. Socke ist immer sehr lieb und geduldig. Wir wissen das sehr zu schätzen….
      Wenn Socke nicht mehr gewollt / gekonnt hätte, dann hätte sie sich auch in den Sitzstreik begeben. Ich bin mir sicher….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich finde gerade die Dinge, die nicht so klappen wie man es will, bleiben am längsten im Gedächtnis. Wir haben letztens einen Spaziergang gemacht wo ich unbedingt ans Wasser wollte mit den Hunden. Nun bin ich nirgends dran gekommen. Irgendwas war immer bis wir dann eine sehr unglückliche Stelle gefunden haben. Aber irgendwie sind so auch ein paar lustige Sachen passiert und ich weíß nicht ob es mir so im Gedächtnis geblieben wäre, hätten wir den Spaziergang gemacht wie geplant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt natürlich. Die lustigen Dinge, die vielleicht nicht so gut klappen, bleiben viel besser in Erinnerung und machen im Nachhinein viel mehr Freude… Aber manchmal hat man schon lustige Ideen..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Was für eine Idee ... und ich finde die Bilder der nicht gelungenen Umsetzung echt niedlich. Zum einen zeigen sie, wie interessiert Socke doch alles mit euch mal ausprobiert und sie zeigen auch, dass die Geduld eines Tibet-Terriers nicht ewig dauert ;) Deine interpretation der unterschiedlichen Gesichtsausdrücke haben die Bildergeschichte toll untermalt. Ich muss gestehen, ich finde es sogar besser so - denn auch bei uns gibt es unendlich viele Bilder von nicht umgesetzten Ideen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich natürlich sehr… Socke ist sehr geduldig, wenn sie einen Sinn in dem Tun sieht. Wiederholungen für ein Leckerli sind daher selten ein Problem. Und auch ihre Suchspiele oder die Leckerlierarbeitungsspiele sind nicht das Problem, weil der Sinn bekannt und gewollt ist. Dies hier fand sie aber mehr als seltsam….

      Es freut mich natürlich, dass die Bilder dennoch gefallen.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich kenne das nur zu gut. Ich habe ganz oft Fotoideen, bei denen sich das Ergebnis leider nicht unbedingt sehen lassen kann. Manche Ideen habe ich sogar mehrfach versucht umzusetzen, aber es will einfach nicht klappen.
    Aber auch wenn eure Idee nicht so ganz geklappt hat und die Perspektive nicht stimmt, finde ich es dennoch ganz unterhaltsam beim Prozess zuzusehen. Was Socke sich wohl dabei gedacht hat immer wieder auf dem Zebrastreifen hin und her zu laufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich kann ich es gar nicht glauben, dass Du Deine Fotoideen nicht umsetzen kannst. ich denke, dass die Bilder toll sind, dass nur Dein Anspruch zu hoch ist. Deine Bilder sind immer richtig gut, auch wenn Du zweifelst und behauptest sie sind nicht so gut. Leider stellst Du dein Können wirklich unter Deinen Scheffel. So, das musste mal geschrieben werden….

      Ich glaube Socke hat nichts gedacht. Sie ist ja wirklich sehr leinenführig und lief einfach mit. langweilig fand sie das aber sicher….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Bei uns kommt es auch des öfteren vor. An manchen Tagen haben die Muckels einfach so überhaubt keine lust fotografiert zu werden...
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich von Socke eher selten. Sie liebt die Kamera und weiß, dass sie beim Fotografieren auch belohnt wird… Hier war ihr das einfach zu langweilig und sie wollte nach Hause. da wartete nämlich auch ihr Futter auf sie…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.