Montag, 10. Juli 2017

Nicht nur Bekanntes aus dem letzten Jahr...


-  oder ein Ausflug nach Lübeck –



Liebe Blogleser, 

auch wenn der Aufenthalt am Timmendorfer Strand dazu diente, dem Socke-nHalter alles das zu zeigen, was ich im Jahr zuvor gesehen hatte, so haben wir auch "fast" Neues erkundet.

Und so ging es an einem Nachmittag nach Lübeck. Lübeck ist für mich nicht wirklich neu, da ich mit meinem Leistungskurs einige Tage mit unendlich vielen Führungen und Besichtigungen verbrachte und einen weiteren Ausflug im Rahmen eines Grömitzaufenthaltes nach Lübeck machte. Nicht zu vergessen die Besuche bei lieben Menschen, die  in Lübeck wohnen. Aber der Socke-nHalter kannte Lübeck noch nicht und da er die geborene Stadtpflanze ist und mit Socke eine Verbündete hat, ging es also nach Lübeck.

Das Wetter war  windig, aber sonnig und so sind ganz viele Bilder entstanden, die ich gar nicht alle zeigen kann. Ich beschränke mich daher auf einige meiner Lieblingsbilder.

Socke ist mehr als stadttauglich. Ja,  sie hat wirklich viel Freude an der Erkundung fremden Gassen und Straßenzügen.  



Ich liebe Socke im Wind.....

Hier kauften wir kein Marzipan, da es viel zu süß ist. Schräg gegenüber wurde wir fündig.


... und ihr zerzaustes Fell. 















Engelchen &  Teufelchen


Natürlich ging es auch zum Wahrzeichen von Lübeck, dem Holstentor. Hier ging es weniger um Kultur und Geschichtliches, sondern um etwas Entspannung für Socke.....












Socke vor dem Holstentor, das von der Seite gesehen eine ordentliche Schieflage hat. 







Wir ließen den Nachmittag auf den Wiesen vor dem Wahrzeichen ausklingen, bevor wir uns wieder auf den Weg zum Hotel machten.










Es war ein wirklich schöner Ausflug, den Socke wo toll gemeistert hat. Den vielen Menschen, Radfahrern, Toristengruppen und Hunden ist sie sehr souverän begegnet. Und wieder muss ich zugeben, dass Socke - für uns - der beste Hund der Welt ist. 


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Herrlich - einmal Bilder aus dieser Stadt zu sehen, denn ich schmatze fürs Leben gerne vom bekannten Marzipan (natürlich nur Brösmeli) - der bei uns zu Festagszeiten auf den Tisch kommt.
    Erue Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie geschrieben mögen wir das Marzipan nicht so gerne. Zumal es überall zu bekommen ist und nichts Besonderes mehr ist. Uns ist der Zuckeranteil in dem Marzipan zu hoch. Wir mögen lieber mehr Mandeln im Marzipan. Aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden, wobei Socke weder die eine noch die andere Sorte kosten darf….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Herrliche Bilder, das sieht wirklich nach einem gelungenem Ausflug aus.
    liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass man das wirklich erkennt….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich finde es toll, dass ihr so entspannte Stadtbummel machen könnt - auch wenn Du nicht immer so viel Freude daran hast! Mit Cara wäre das nicht so einfach möglich ... zu interessant ist alles und jedes. Damon ist auch nicht so der Stadt-Fan. Ich glaube, ihm ist es zu laut und zu hektisch. Früher ist er gerne mal mitgelaufen - heute merkt man ihm an, wie ungern er solche Touren hat (also lassen wir es)!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wenn Socke es nicht so gut machen würde und keine Probleme in der Stadt hat, dann würden wir sicher auch darauf verzichten. Ich hätte keine Freude daran, wenn Socke - aus welchem Grund auch immer - gestresst wäre. Bei uns gilt halt nur das Prinzip, dass wir Socke auch Pausen geben. Entweder gehen wir einen Kaffee trinken und Socke kann sich ein wenig zurückziehen oder wir nutzen die Grünstreifen der Stadt für eine Pause mit Spiel, Training und Spaß. Dabei dauert so eine Auszeit dann aber auch eine gute Stunde, damit sich Socke auch wirklich erholen kann. Insoweit passt es ganz gut.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Socke ist inzwischen ja auch ein weitgereister Hund. Mit Zingara wäre so ein Stadtbummel möglich gewesen, mit dem Zwerg würde es wohl ein sehr interessanter Ausflug werden. ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Socke hat wirklich schon viel gesehen, wenn man bedenkt, dass Ihr Leben als Zuchttier begann. Ich hoffe, dass sie ihr Leben auch so genießt. Auch wenn zum Welpen- / Junghundtraining für mich auch das Training in der Stadt gehört, sollte man keinen Hund zwingen, an solchen Spaziergängen teilzunehmen. Wenn Socke es nicht mögen würde, würden wir es lassen oder sie zu Hause lassen. Mal sehen, wie sich der kleine Mann so macht und welche Vorlieben er haben wird.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Socke macht sich wirklich toll als Stadthund! Manchmal wünsche ich mir Genki und Momo wären in der Stadt etwas weniger anstrengend, denn wir haben hier in der Rhein Neckar Gegend ja wirklich schöne Städte wie Heidelberg, wo man sicher schöne Fotos machen könnte. Aber die Ablenkung ist einfach zu groß dort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In dieser Hinsicht haben wir einfach Glück mit Socke. Ich selber hätte kein Problem, wenn wir Socke nicht mitnehmen könnten, denn die Stadtbesuche sind auch schon sehr anstrengend. Auch für uns Menschen, denn man muss schon ein besonderes Auge auf den Hund haben. Daher gehen wir auch nur zu zweit mit Socke in die Stadt, damit immer die Chance besteht, dass sich einer mit Socke abseits hinstellen kann. Die Stadtbesucher schauen halt nicht immer nach Hunden, der Verkehr ist schnell und auch die Geräuschkulisse ist zu beachten. Insoweit stehen solche Stadtrundgänge auch nicht auf unserer Tagesordnung, solange es nicht nach dem Socke-nHalter geht. Mit zwei Hunde sieht das natürlich auch ganz anders aus.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich beneide dich darum, dass Socke so gut in der Stadt klar kommt. Wie gerne würde ich Skadi mal mitnehmen. Aber im Moment ist das noch nicht möglich :( Das Bild mit Socke und dem Wasser gefällt mir am besten aus dieser Reihe!

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir finden es auch ganz schön, geben aber zu, das es aauch nicht sooooo schlimm wäre, wenn Socke es nicht gut könnte. Wir haben mal wieder so viel Glück, denn wir haben Socke das nicht beibringen müssen. Sie geht einfach gerne mit uns in die Stadt. Drücke Dir feste die Daumen, dass es mit Skadi auch mal klappt.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Söckchen ist wirklich bewundernswert das sie sich zwischen all den Menschenbeinen wohl fühlt. Sehr schöne Fotos von der Stadt und von Söckchen hast du mitgebracht. Emmas Vorgängerin war ein Stadthund. Mit Lotte konnten wir das nie probieren, weil sie schon von klein auf krank war. Da ging es einfach nur ums Überleben. Und später haben wir uns nicht getraut ihr das zuzumuten.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wir waren ja auch schon in der Situation, dass wir dachten, wir würden Socke verlieren. Dennoch und gerade deshalb genießen wir es, dass sie uns überall hin begleiten kann. Wenn Socke die Stadt nicht mögen würde, könnte ich damit sehr gut leben. Ich bin aber froh, dass wir immer alles ausprobieren, viel unternehmen und feststellen, dass Socke viele Dinge ganz hervorragend meistert.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Danke, jetzt war ich auch in Lübeck - mit Euch ;o))
    LG aus dem weitgereisten Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wir nehmen unsere Leser ja gerne überall mit hin.

      Ganz lieben Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.