Montag, 1. Mai 2017

Eile kennt Socke nicht .....

- oder auf einem Nachmittagsspaziergang -
Socke im April 2017



Liebe Blogleser,

ich habe mit Socke einen sehr entspannten und ruhigen Hund an meiner Seite. Dies ist ganz wunderbar und bringt mich Hibbel durchaus auch mal runter.  Sockes ruhige Art hat im Übrigen nichts mit ihrem Alter oder ihrer Erkrankung zu tun. Socke war schon immer so tiefenentspannt.

So schön es auch ist, ist es auch manchmal eine Herausforderung, wenn man es selber eilig hat oder etwas Zeitdruck besteht. Hier selbst stets gelassen zu bleiben ist nicht immer leicht. Natürlich kenne ich das Sprichwort, "Wenn Du es eilig hast, gehe langsam". Für mich ist es aber nicht immer leicht umzusetzen. Für Socke könnte es das Lebensmotto sein. Könnte es sein, denn Socke hat es ganz selten eilig. Um Euch mal zu zeigen, wie entspannt Socke so ist, nehme ich Euch mit auf einen Spaziergang in der Mittagszeit. 

Wir traben durch unsere heimischen Gefilde und Socke hat nach Erledigung aller Geschäfte Lust auf einen Bauchkrauler. 


Also wird sich mitten auf dem Weg hingelegt und der Bauch zum Kraulen präsentiert. Selten gelingt es mir Socke hier zum Weiterlaufen zu motivieren. Erst einmal MUSS der Bauch gerkrault werden. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie oft ich schon gefragt wurde, ob es meinem Hund nicht gut gehe und wir Hilfe bräuchten.


Auch dies ist eine Seite, die wir von Anfang an von Socke kennen. Sie legte sich schon beim ersten Treffen mit dem Socke-nHalter vor ihm hin und ließ sich den Bauch kraulen. Und auch die Halterin von Töchterchen Tanisha berichtete, dass sich Socke mit den Welpen im Bauch bei ihr sofort hinlegte und sich den Bauch kraulen ließ.


Nach ein paar Minuten des wonnigen Kraulens geht es weiter. Ich entdecke eine Wiese mit Löwenzahn und freue mich wie Bolle, wenn daraus Pusteblumen werden. Ich überlege, ob ich Socke nicht einmal dort ablichten kann. Im Hintergrund ein Hund am Gartenzaun, der sich wundert, was wir dort treiben. 









Socke bemerkt ihn nicht einmal, Sie beginnt sich zu kratzen, ganz in Ruhe mit ganz viel Ausdauer und Muße. Dann ist sie bereit für ein paar Bilder.




Zufrieden bin ich mit den Ergebnissen nicht und ich überlege, ob ich sie gleich löschen soll.  Socke zeigt ihren Unmut auch schon. Ich merke ihr an, dass sie keine Lust mehr hat oder sie meine Gedanken lesen kann und sich fragt, wozu sich ich immer so artig hinsetzt, wenn ich Bilder dann nicht zeigen möchte.







So liegt sie  entspannt im Gras und wird, weil nichts mehr passiert langsam müde und gähnt.  Ihr  Kopf wird schwerer und Socke legt sich entspannt hin.







Ich hingegen hocke immer noch vor Socke und überlege,   ob ich die Bilder löschen soll. Ich bin überrascht, wie entspannt Socke ist. Ich beschließe die Bilder zu behalten, obwohl sie wirklich  nicht gut geworden sind. Doch zeigen sie ganz schön, wie Socke tickt....


Ich packe die Kamera ein und Socke und ich hüpfen - hoffentlich von niemanden bemerkt - weiter. An der nächsten Wiese zeigen sich wieder viele hohe Maulwurfshügel, die von Socke sehr genau beschnüffelt und markiert werden. Nach der nächsten Ecke zeigt Socke durch lautes Bellen und Aufheulen an, dass hier der ungeliebte Wolfshund wohnt. Socke kennt den Weg nach Hause, sie läuft zügig, aber ohne Eile und erledigt, was erledigt werden muss.

Wir wünschen Euch einen schönen Abend und einen entspannten Start in eine kurze Woche ganz ohne Eile.
Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Ich finde die Bilderserie soooo köstlich.
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr…..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Socke ist ja wirklich tiefenentspannt. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dir manchmal und unter Zeitdruck nicht leicht fällt, dich darauf einzulassen. Aber was tut Frauchen nicht alles für ihren geliebten Hund?

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest bin ich immer sehr bemüht. Es gelingt mir aber auch nicht immer soooo ruhig zu bleiben, wie Socke es ist….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ein wie immer cooles Söckchen :-)) Tolle Fotos.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke, die ganz fest an Euch denken und Anne alles Gute wünschen

      Löschen
  4. Wollen wir tauschen? :-D
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, eigentlich nicht. Ich liebe Welpen, aber im Moment ist es so gut, wie es ist…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ha haaa, Socke tiefenentspannt! Charly lässt sich auch ewig Zeit, wenn er merkt, dass ich unter Zeitdruck stehe. Da kratzt er sich seelenruhig am Hals und schnuppert gefühlte Stunden am Baum. Das macht er aber nur, wenn ich ihn dränge. Sonst ist er ein kleiner Wirbelwind ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ist sie… und auch Socke kann den Wirbelwind geben, aber auch nur noch kurz, wenn sie mit uns spielt oder einer von uns nach Hause kommt. Dann wundert man sich, was in unserem lieben Söckchen steckt…

      Charly ist im Vergleich zu Socke ja noch ein echter Jundspund und zudem ein echter Terrierrüde….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Auf die Straße legen und Bauch gekrault bekommen.....wäre auch nach meinem Geschmack ;)

    Liebste Grüße

    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich? Würde ich tun, wenn wir uns mal treffen… ;o)
      Oder meintest Du Agdi?

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Socke ist wirklich ein tiefenentspnnter Hund. Da hast du wirklich Glück. Ich wünsche mir manchmal, Genki und Momo könnten auch etwas entspannter sein. Die haben immer Hummeln im Hintern. Einerseits mag ich ihre extrem lebhafte Art, aber in vielen Situationen ist es auch anstrengend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt Du, ich würde mir manchmal wünschen, dass Socke etwas agiler ist. Eigentlich nicht agiler, aber ich würde sie gerne mal über die Wiesen flitzen sehen, mit anderen Hunden toben oder richtig Blödsinn machen. Sie ist immer so lieb, ruhig und mit so wenig zufrieden.

      Aber eigentlich passt Socke wirklich gut zu uns und vor allem zu unserer Lebenssituation. Der Socke-nHalter konnte sehr schnell mit Socke an der Leine sein Lauftraining machen und auch in der Betreuung bei meinen Schwiegereltern ist Socke perfekt. Sie geht langsam, dreht sich immer um und achtet auf das Leinenende. Ein perfekter Hund.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Ich versteh gar nicht warum du die Fotos löschen wolltest. Die sind doch schön geworden. Auf den Weg gelegt zum Bauchkraulen hat sich hier noch niemand *lach* Das ist wirklich Tiefenentspannung pur.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir. Ich weiß, dass Socke in mancher Hinsicht wirklich sehr speziell ist. Wir lieben sie dafür…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.