Dienstag, 23. Mai 2017

Da rächt sich die Trödelei….

-  oder das Traurige zuerst -
Socke im Mai 2017


Liebe Blogleser,

obwohl ich mit dem Blog versuche ein Tagebuch über das Leben mit Socke zu schreiben, gebe ich zu, dass ich nicht immer tagesaktuell berichte. Sicher kommt das schon mal vor, aber in der Regel sichte ich an den Wochenenden die Bilder der vorherigen Woche und schreibe die Beiträge vor, die ich dann in der Folgewoche veröffentliche. Manchmal entstehen so viele Bilder, dass ich einen Monat mit dem Zeigen der Bilder hinterher bin. So auch im Moment. Es gibt also noch etliche nicht gezeigte Bilder und unveröffentlichte Berichte aus dem Monat April.

Ein weiterer Rückstand ergibt sich aus der Tatsache, dass ich in der letzten Zeit öfter tagesaktuell berichtet habe. So geschehen bezüglich Sockes Untersuchung in der vorletzten Woche, der OP der letzten Woche und dem Messebesuch des letzten Wochenendes. Insofern blieben die hier vorbereiteten Beiträge des vorherigen Monats weiterhin unveröffentlicht. Und auch der heutige Beitrag entstand erst am letzten Sonntag beim Sichten der Bilder und ist daher eigentlich aktuell, was wiederum die älteren Beiträge bei Nichtveröffentlichen noch älter werden lässt.

In der Regel fällt das nicht auf und schadet auch nicht, wenn man Bilder aus vergangenen Monaten zeigt.

Bei uns gibt es aber aktuell den Trichter, der unweigerlich zeigt, aus  welcher Zeit wir berichten. Und dieser Zeit stimmt traurig.


Und so stellte ich mir die Frage, ob ich weiterhin chronologisch vorgehen möchte und mit den Bildern aus dem Monat April weiter mache oder jetzt – zurzeit des Trichters – lieber aktuelle Bilder zeige. Erschwert wird dies Ganze, weil ich zum Ende dieser Woche eine kurze Blogpause plane, die ein Zurückstellen der älteren Bilder, diese noch älter werden lässt.   Ob sie dann noch gefallen und passen und ob die Berichte noch überzeugen?

Also ich war hin- und hergerissen und es musste ein Entscheidung her. Ich sage Euch, dass ich mich solchen Entscheidungen schwer tue. Was ist richtig, was ist besser und wie soll ich es machen?

Aber, ich habe mich entscheiden und zeige Euch in den nächsten Tagen nur aktuelle Bilder von Socke mit ihrem Trichter. Dann sind die Bilder gezeigt und gehören hoffentlich der Vergangenheit an. Beginnen möchte ich mit den ersten Gehversuchen nach der OP. Dann werde ich unsere Ausbeute der Messe präsentieren und von einem kleinen Ausflug zum Dortmund – Ems – Kanal berichten.

Nach unserer Blogpause wird es sicher noch einige Bilder von Socke mit Trichter geben, denn bis zum 29.05.2017 wird sie ihn tragen müssen. Und da wir zum Wochenende ganz lieben Besuch bekommen, von dem wir berichten möchten, werden wir wohl nicht ganz ohne die Bilder von Socke mit Trichter auskommen.  Aber nach dem Wochenende  hoffen wir, dass dieses blöde Ding der Vergangenheit angehört und wir rückblickend auf den April und zukunftsweisend in den Juni nur eine unbehütete Socke zeigen werden.


So zeigen wir Euch heute Bilder vom Tag nach der OP, als Socke noch etwas wackelig auf den Beinen war.  




Die ersten Suchspiele wurden im Haus gemacht, damit Socke sich an den Trichter gewöhnt.


Auch bei der Fellpflege bleibt der Trichter an. Leider kann ich bei Socke nicht 10 Tage auf die Fellpflege verzichten. 
Wie Ihr oben rechts seht, lohnt es sich wirklich.



Im Übrigen sieht das Auge einen Tag nach der OP wirklich sehr fein aus.


Mindestens zweimal am Tag wird der Trichter entfernt und das Fell am Kopf gebürstet. Am Bart unterhalb des Fangs auch gerne gegen den Strich. Es scheint Socke besonders zu gefallen, dass so etwas Luft ins Fell kommt und die Stellen massiert werden. Kratzen und Schubbern gehen natürlich mit dem Trichter nicht, bzw. haben nicht den gewünschten Effekt.  Wenn wir aber merken, dass Socke sich kratzen will, dann halten wir ihr – an der  nicht betroffenen Gesichtshälfte  - schon mal die flache Hand in den Trichter, an der sie sich etwas reiben kann.

Ansonsten sind die ersten Gassirunden recht gemütlich gewesen, damit Socke sich an den Trichter gewöhnt.








In der Folgezeit versuchten wir die Gassigänge genauso zu gestalten wie immer. Wir machten einige Bilder mit Blumen und auch ein Suchspiel gab es für Socke. 















Ich bewundere die kleine Maus so sehr.

Abschließend noch ein Wort zu Sockes Befinden. Mittlerweile ist auch das  nicht operierte Auge von gelbeitrigem Schleim befallen. Wir gehen also von einer akuten Bindehautentzündung aus, die mit Augentropfen behandelt wird. So schlimm wie das ist, wissen wir jetzt aber, dass der eitrige Schleim nichts mit der OP zu tun hat. Im Rahmen der manuellen Therapie wurde festgestellt, dass Sockes Rücken wieder mehr Verspannungen aufweist, was wohl  mit der Narkose zu tun hat.

Soviel wollte ich eigentlich gar nicht schreiben, aber nun steht es und dann kann es auch veröffentlicht werden.

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Es sieht zumindest auf den Bildern so aus, als würde Socke recht gut mit dem Trichter zurechtkommen und als würde er sie auch an den Suchspielen nicht hindern. Das ist schön zu sehen, auch wenn die Bindehautentzündung und der zunehmend verspannte Rücken keine guten Nachrichten sind.
    Wir haben vor einiger Zeit eine Augensalbe für uns entdeckt, die bei uns recht gute Wirkung zeigt, denn Genki und Momo haben in letzter Zeit auch immer wieder Probleme mit den Augen, bzw. Momo hat wegen ihren Allergien ständig Probleme mit der Bindehaut. Es ist eine Salbe mig kolloidalem Silber, was ja als natürliches Antibiotikum wirkt. Vielleicht wäre das ja eine Option für euch, da Socke Antibiotikum ja nicht gut verträgt? Die Salbe heißt Aubotin Augengel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast absolut Recht. Socke kommt wirklich recht gut mit dem Trichter zurecht. Viel besser als bei den letzten Malen. Gut, das mit dem Futtern klappt nicht, aber da haben wir auch eine Lösung gefunden. Wir versuchen hier so normal wie möglich zu leben und Socke alles zu ermöglichen, was sie sonst auch gerne macht. Und es klappt wirklich recht gut. Noch fünf ganze Tage mit dem Trichter liegen vor uns und ich denke, dass wir diese auch gut überstehen werden.

      Ja, die Entzündung in den Augen macht uns wirklich Sorgen, so dass es heute Mittag noch einmal zum Tierarzt geht. Leider ist das andere Auge auch betroffen. Ich danke Dir sehr für den Tipp, befürchte aber, dass die Salbe nicht mehr helfen wird und Socke sogar ein Antibiotikum benötigt. Das ist immer ein Teufelskreis, der uns Zögern lässt zum Tierarzt zu gehen. Fangen wir mit einer Behandlung an, zieht sich ein ganzer Rattenschwanz hinterher. So ist es immer. Ich habe mir das Mittel aber auf jeden Fall notiert und danke Dir für die Empfehlung.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Söckchen scheint mit dem Trichter gut klar zu kommen. Sogar Suchspiele funktionieren mit dem Ding. Wir drücken die Daumen das die Bindehautentzündung bald abklingt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir sind auch positiv überrascht und glauben, dass wir die restlichen Tage noch überstehen werden. Das Futtern war problematisch, aber wir sind erfinderisch… Wegen der Bindehautentzündung müssen wir leider noch einmal zum Tierarzt. Wir wollen aber zuversichtlich sein und danken fürs Daumen drücken….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Mit diesem grossen Trichter muss tdu ja jedes Geeräusch sehr intensieve hören, sieht aus wie eine grosser Abhörtrichter.
    Machs weiter gut
    ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Socke-nHalter meinte auch, dass der Empfang jetzt besser sei… Wer den Schaden hat, muss für den Spott…...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ach Socke, ich hoffe, die letzten Tage der Trichterzeit gehen bald vorüber. Ich weiß noch, wie unsere Susi mit dem blöden Ding an jeder Tür hängen blieb. Aber du bist ja ein tapferes Söckchen und überstehst diese Zeit garantiert auch noch.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es… Socke macht das wirklich gut. Auch, wenn sie gelegentlich vor eine Ecke läuft und nicht selbstständig futtern kann ist sie super tapfer und bewerkstelligt ihr Leben gut. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir die Tage gut überstehen.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebe Sabine,
    hier sind einfach die Daumen gedrückt!!
    Meine Augentierärztin meinte mal, dass Bassets auf keinen Fall einen Trichter tragen sollen, weil sie mit dem Teil Staub aufwirbeln und dann oft auch das gesunde Auge entzündet wird.
    Alles Gute für EUCH DREI!!
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir…. Ich glaube nicht, dass eine Bindehautentzündung in beiden Augen durch Sand hervorgerufen werden kann. Ich denke eher an eine bakterielle Geschichte, bin aber kein Tierarzt. Sockes Augen sind eigentlich auch gut durch das Fell geschützt und sie haben nicht so tiefe Tränensäcke. Ich frage mich aber, ob das durch andere / weiche Halskrausen zu vermeiden wäre. Ich weiß es aber nicht….

      Ganz lieben Dank - auch fürs Daumen drücken - und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich glaube, es geht manchem Blogger ähnlich - in den Archiven schlummern Bilder und auch Texte ... und dann gibt es doch so viel anderes zu berichten. Ich freue mich aber auch über "ältere" Bilder und Beiträge, denn auch bei mir gibt es das immer wieder. Gerade erst gestern bin ich über einen Beitrag gestolpert, den ich schon Anfang 2016 geschrieben habe, jetzt schon mehrfach ergänzt und angepasst habe - und er ist noch immer nicht online ;)
    Ich wünsche euch, dass die Zeit mit dem Trichter wirklich bald endet - und bis dahin freue ich mich an den Bildern, denn das Söckchen scheint doch recht gut damit auszukommen. Bei unserer Lady war der Trichter schon nach einigen Stunden eingerissen und nach zwei Tage mussten wir größere Reparaturen vornehmen. Da ist das Söckchen doch viel geduldiger und vorsichtiger.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe etwa 50 Beiträge im Archiv, die ich vorgeschrieben habe, die ich aber heute so nicht mehr veröffentlichen würde, weil sie nicht mehr passe und gefallen. Es geht nicht darum. dass wir nicht mehr zu dem geschriebenen stehen, aber die Themen und die Bilder gefallen einfach nicht.

      Du hast Recht, Socke kommt besser mit dem Trichter zurecht, als wir uns das hätten jemals erträumen lassen. Nach fünf ganze Tage und dann hoffen wir, dass der Spuk vorbei ist.

      Ich muss den Trichter immer wieder reinigen, weil er vom Gassigehen, futtern und trinken stark verschmutzt ist. Aber da wir ihn ja eh ein paar Mal am Tag kurz abnehmen, ist das kein Problem….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ach, so ein Trichter ist aber auch schon blöd!
    Aber Socke scheint ja trotzdem relativ relaxt zu sein... Aber ihr gebt Euch ja auch große Mühe ihr das so angenehm wie möglich zu gestalten! Das macht ihr echt toll!!!!!!

    Und sorge Dich nicht um Deine Bilder! Selbst im Herbst freu ich mich über Bilder aus dem April! Denn die Geschichten dazu sind immer lesenswert!

    Wir wünschen dem Söckchen weiterhin eine gute und schnelle Besserung für beide Augen und den Rücken!
    Euch schicken wir zusätzlich noch eine Portion Kraft und Energie! Genieß die kleine Blogpause und Euren Besuch :)

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Zeilen und guten Wünsche freuen uns so sehr. Da wir ein ganz bestimmtes Ziel haben, sind wir tapfer und werden die Zeit des Trichters gut überstehen. Ich bin sicher. Socke macht das wirklich sehr gut. Nun noch die Entzündung aus den Augen bekommen und das Abenteuer kann beginnen….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Ich musste bei dem Schnüffelbild mit dem Trichter tatsächlich ein bisschen schmunzeln: Socke ist sooo tapfer!! Ich hoffe, hoffe, hoffe, dass ihr den Trichter bald los seid und es bis Montag alles so weit in Ordnung ist! :-)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht irgendwie ganz niedlich aus mit dem Trichter, nicht wahr? Socke macht das toll. Wir sind zuversichtlich, dass alles klappt. Wir geben hier alles und sind in großer Vorfreude.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.