Freitag, 17. Januar 2014

Gebrauchsanweisung zur Sockenhaltung....

  -  kann es doch nicht geben, oder? -

Also, jetzt ist es mit Frauchen aber total durchgegangen, ha, ha, ha....



Liebe Bloggleser, 

als ich kürzlich eine Bedienungsanleitung durchlas, da fragte ich mich, wie eine solche wohl für Socke aussehen würde. 

Bevor jetzt Einwände kommen. Socke ist keine Sache und kein Objekt, dass wir in irgendeiner Weise bedienen. Wir achten auf ihre Bedürfnisse und lieben sie über alles. Sie ist ein Familienmitglied und ich hoffe, Ihr wisst das. Aber der Gedanke an eine solche Anleitung ließ mich nicht mehr los. Und. was glaubt Ihr, ich habe sie natürlich einmal verfasst. 

Ganz gelungen finde ich sie nicht, aber ich zeige sie dennoch einmal ......





Liebe Hundehalter,

sie haben sich für unseren Tibet Terrier–Modell Socke293H entschieden,  also für ein vdh/ktr- geprüftes Qualitätsmodel , das bereits der Erzeugung von Nachfolgermodellen  diente. Tibet Terrier–Modell Socke293H wird nicht nur Haus und Hof bewachen, sondern auch sie hüten. Doch können sie das Modell problemlos überall mitführen oder sogar gelegentlich einige Stunden alleine lassen. Sie werden Tibet Terrier–Modell Socke293H mit dem Auto transportieren, aber auch klassisch an einer Leine führen können und bleiben damit sehr flexibel. Was noch alles in ihrem Tibet Terrier–Modell Socke293H steckt, werden sie schnell merken.

Lesen Sie die nachfolgenden Hinweise sorgfältig durch.

Wir wünschen Ihnen eine lange und glückliche gemeinsame Zukunft.


Sicherheitshinweise

Der Tibet Terrier–Modell Socke293H ist nur zu hundetypischen und artgerechten Zwecken zu verwenden.  Bei nicht bestimmungsgemäßer Haltung können erhebliche Gefahren für den  Hundehalter entstehen. Die Energieversorgung  muss den Angaben des Herstellungsbetriebs entsprechen. Bitte beachten Sie besondere Präferenzen  oder eine gesundheitsbedingt vorgeschriebene  Auffüllung der Reserven des Tibet Terrier–Modell Socke293H. Grundsätzlich gilt für dieses Modell die besonders sorgfältige Auswahl der Nährstoffe. Gelegentlich sollte eine durch „leichte Arbeit“ zu erlangende Versorgung erfolgen. Um in den Genuss aller Vorzüge und der Langlebigkeit dieses Modells zu kommen, sollten regelmäßig Vorsorgemaßnahmen durchgeführt werden.

Weist der Tibet Terrier–Modell Socke293H gesundheitliche Defizite auf oder ist in sonstiger Art und Weise an der Gesundheit beeinträchtigt, wenden sie sich an den Verkäufer. 

Dieses Modell ist nicht dafür bestimmt, durch Personen mit mangelhafter Erfahrung und/oder mit mangelhaftem Wissen gehalten zu werden, es sei denn, sie werden durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person begleitet oder erhielten von ihr Anweisungen,  wie dieses Modell zu halten ist. Tibet Terrier–Modell Socke293H sollte außerhalb der Reichweite von Kleinkindern, Radfahrern und Joggern  gehalten werden. Denn es ist mit den genannten Personen nicht kompatibel, so dass es vermehrt zu lautem Bellen und Umkreisen der Personen kommen kann. Eine Korrektur durch instruierende Maßnahmen  kann nicht garantiert werden. Im Übrigen kann es  durch die im Fang vorhandenen (s.Abb. 1 Zif. 2) Spitzen zu Verletzungen kommen.

Stellen sie stets frisches Wasser für Tibet Terrier–Modell Socke293H bereit, aber füllen Sie ihn  nie ganz mit Wasser ab. Tauchen Sie Tibet Terrier–Modell Socke293H nie ganz in Wasser ein. Vergessen sie darüber hinaus nie eine konsequente Lenkung,  intensive Pflege der Außenschale  (sog. Fell)  sowie liebevoller Zuneigung. Zudem benötigt dieses Modell ausreichend Bewegung sowie abwechslungsreiche Beschäftigung. Darüber hinaus sollte der  Tibet Terrier–Modell Socke293H nicht nur von Ihnen abgerufene Standardfunktionen, sondern gelegentlich die im Freihandmodus (sog. Autark)  möglichen Funktionen erfüllen.  Dann werden sie Freude mit diesem besonderen Modell des Tibet Terriers haben.

Tibet Terrier–Modell Socke293H sollte nur von einer fachtierärztlichen Praxis behandelt werden.  Andernfalls erlischt die Sicherheit ein langes und glückliches Leben mit diesem Modell zu führen.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Tibet Terrier–Modell Socke293H ein kuscheliges Modell ist. Es ist daher wichtig, tägliche Streicheleinheiten einzuplanen. Zudem weist es große Empathie und Sensibilität aus, der durch angemessen ruhiges und feinfühliges Verhalten Rechnung zu tragen ist.

Achtung !
Der Züchter rät von der gleichzeitigen Haltung weiterer Hunde dringend ab.  Tibet Terrier–Modell Socke293H ist für die Einzelhaltung bestimmt. Im Falle der Rudelhaltung wird sich der dieses zurückziehen und die Qualitätsmerkmale nicht entfalten.



Reinigung und Pflege des Tibet Terrier–Modell Socke293H

Reinigen Sie die Pfoten (s. Abb.1 Ziff. 7) des Tibet Terrier–Modell Socke293H nach jedem Spaziergang.  Verwenden Sie aber keine scharfen Reinigungs- oder Scheuermittel. Achten sie insbesondere auf die Zwischenräume der Ballen(s. Abb.1 Ziff. 7). Zum Reinigen der Ohren  klappen sie diese auf und reiben mit einem feuchten Tuch vorsichtig die Ohrmuschel ab. Lassen sie das Ohr einige Zeit geöffnet, damit es trocknen kann. Sollte ein unangenehmer Geruch auftreten, sollte ein  Tierarzt aufgesucht werden. Bitte verfahren sie genauso mit dem anderen Ohr.

Von Zeit zu Zeit sind die Zähne  des Tibet Terrier–Modell Socke293H zu kontrollieren. Je nach Art und Güte der Energiezufuhr können sich Verfärbungen bilden. Bitte entfernen sie die Rückstände – insbesondere nicht mit handelsüblichen Entkalkern - nicht selbst, sondern wenden sich an einen Tierarzt.  Die im rückwärtigen Teil des Tibet Terriers vorhandenen Drüsen, die regelmäßig  auf 3 und 9 Uhr zu finden sind, liegen bei demTibet Terrier–Modell Socke293Hweiter unten, folglich auf 4/5  und 7/8 Uhrangebracht ( Abb.2 ) Auch deren regelmäßige Leerung ist zu veranlassen.


Die äußere Ummantelung (sog. Fell) des Tibet Terrier–Modell Socke293H kann auch bei zweckbestimmter Haltung verschmutzen, wobei der Verschmutzungsgrad sowohl von äußeren (Jahreszeit, Freilauf ….)  als auch besonderen Umständen (Präferenzen ihres  Modells)  abhängen. Entfernen sie den groben Schmutz (wie Blätter oder Äste) unverzüglich nach seinem  Bemerken. Hier lohnt sich eine  regelmäßige und intensive Untersuchung. Das  Entfernen von Fremdkörpern und Schmutz sollte mit Hilfe von Spezialbürsten und Kämmhilfen erfolgen.

Auch regelmäßig auftauchende Verfilzungen sind in regelmäßigen Abständen zu entfernen, um die Funktionstüchtigkeit und vielfältigen Vorzüge ihres Tibet Terrier–Modell Socke293H zu erfahren. Verfilzungen können Leistungsumfang und die Formvollendung dieses Modells erheblich beeinträchtigen. Bei leichten Verfilzungen benutzen sie eine Bürste mit langen Metallstiften. Bei stärkeren Verfilzungen, die auch die Beweglichkeit und Lauffreudigkeit des Tibet Terrier–Modell Socke293H erheblich verschlechtern, ist der Einsatz von Entfilzungshaken unerlässlich. Bitte schneiden sie das Fell Ihres Tibet Terrier–Modell Socke293H niemals ab. Im Zweifel wenden sie sich an den Züchter oder Fachmann.

Wichtige  Daten

Tibet Terrier–Modell Socke293H
Produktionsjahr 2007
Größe bis 39,5 cm
Gewicht bis 12,5 kg
Bestehende Kastration

Garantie

Bei sorgfältiger Behandlung und Beachtung der Bedienungsanleitung werden sie viel Freude mit ihrem Tibet Terrier–Modell Socke293Hhaben. Es gelten die gesetzlichen Regelungen.




Gut, dass es so etwas nicht gibt oder hättet Ihr Euch manchmal eine Gebrauchsanweisung im Umfgang mit Euren Fellansen gewünscht?

Viele liebe Grüße












Kommentare:

  1. Meine liebe Socke,
    Dein Frauchen ist echt stark! Sie hat eine wunderbare Gebrauchsanleitung für Dich geschrieben!
    Meine Mamma hätte sn manchen Tagen auch so etwas gerne für mich gebraucht, aber das Erforschen und Experimentieren hat auch Spaß gemacht und macht es immer noch!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein lieber Arno,

      zum Glück gibt es diese Anleitungen nicht für Hund und Mensch, denn dann würden wir ja alle gleich sein, uns gleich verhalten...
      Und das Tolle an uns ist doch, das wir alle so einzigartig sind.

      Und ich meine, dass Bedienungsanleitungen eigentlich nicht wirklich helfen. Man versteht sie schlecht oder sie sagen meistens nichts zum Problem.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ach du meine Güte!
    Ein echt anspruchsvolles "Modell", das in dieser umfassenden Gebrauchsamweisung beschrieben wird. (Gratulation an die Schreiberin).
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Findest Du?!?!? Ich meine, dass dies doch nur die Standardbersion ist. Die XL Version sind da noch viiiel schlimmer.

      Danke für das Kompliment und den Kommentar. Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Wow Socke, das ist mal eine Bedienungsanleitung für dich. Die gibt dein Frauchen bestimmt jedes Mal mit, wenn du in die Betreuung musst.

    Nun, mein Frauchen wünschte sich zumindest im Punkt "Pfui", wenn ich draußen etwas finde, einen passenden Knopf, dass ich es wieder ausspucke. Spielis gebe ich ja mittlerweile einigermaßen her, sonst können die ja nicht wieder weg fliegen. Aber bei den Leckereien, die draußen so herum liegen, tue ich mich manchmal schwer.

    Und Dustys Frauchen wünschte sich einen Aus-Knopf, wenn das Pöbeln und Kläffen los geht. Aber es ist trotzdem gut, dass es so eine Bedienungsanleitung für uns nicht gibt. Was wäre schon eine echte Beziehung ohne die kleinen, feinen Geheimnisse, die man sich nun einmal bewahrt?!

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Di sehr schön formuliert. Und Du hast so recht. Unsere Einzigartigkeit und dir Geheimnisse machen die Beziehung erst spannend.
      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Oh Socke, deine Bedienungsanleitung ist ja ganz schön lang, ein pflegeleichtes Modell bist du auf jeden Fall nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, bin ja auch ein
      Maädchen und man will es ja auch den Zweibeinern nicht zu leicht machen.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Hehe ja manchmal wäre so eine Anleiung echt hilfreich ;) Dann wüssten die Zweibeiner von Anfang an gleich, was Sache ist ;) Aber wer liest schon Anleitungen? Erstmal so drauf los... wird schon passen :D

    Sehr schön geschrieben! Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön und ich sehe es genauso... Man liest sich nicht, versteht sie nicht oder
      sie geben nichts für das aktuelle Problem her....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Hallo Socke,

    das ist eine tolle Anleitung!
    Für mich gab es sogar eine Bedienungsanleitung. Damals, als ich noch ganz klein war hat die Mama meiner Oma und meinem Opa eine Anleitung gemacht, was sie beachten müssen und was ich schon kann :D Die haben sie immer noch.

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich sehr gut und wirklich sinnvoll. Brauchten sie die Anleitung denn, oder könntest Du ihnen erklären, was Du magst und brauchst....
      Und haben sie sich an die Anleitungen gehalten oder Dich nach Strich und Faden verwöhnt? ;o)

      Vielen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Eine Gebrauchsanleitung brauche ich sicher nicht, aber manchmal wüsste ich gern, was meine beiden denken... oder träumen...
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, aber können Hinde denken????
      Träumen tun sie schon, aber denken????

      Nachdenklich und liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. hahaha, das ist wieder sooo eine geniale Idee von Dir. Warum fällt mir so was nie ein...

    Ich seh schon, mit dieser Gebrauchsanweisung werdet Ihr noch gaaanz lange Freude am Tibet Terrier–Modell Socke293H haben.

    LG Andrea und Linda, die Dir gar nichts tolles auf diesen Post antworten können, weil einfach heute die Zeit fehlt, trotzdem hatten wir sehr viel Spaß beim Lesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, aber vielleicht musstes Du nicht die Bedienungsanleitung lesen?!?!?
      Und ich freue mich Dich hier zu lesen, egal, was Du schreibst. Manchmal ist der Post so verschroben, das man sich auf das Niveau nicht begeben sollte...

      Danke schön und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Ich werd´ verrückt :-)

    ich habe ja im wirklichen Leben schon einige Male erleben können wie blühend die Fantasie von RAs ist - aber im Bloggerleben ist es auch so :-)

    und das Söckchen lacht sich auch kaputt - na - nun wisst ihr ja an welchen Schrauben ihr zu drehen habt und die Daddeln zu lassen habt :-)

    Lachende Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Juristen sind schon besondere Typen. Puuuh. Ich versuche im beruflichen und geschäftlichen Alltag so unauffällig und normal zu sein. Aber privat und beim Bloggen lass ich alles raus...;o)

      Danke schöön und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.