Samstag, 26. Mai 2018

Ein Podest für Socke und mich.....

- oder ein Spaziergang am Dortmung - Ems - Kanal -  
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

wir hoffen, dass Ihr den ersten sehr warmen Tag gut überstanden habt. Wir sind froh, dass wir diesen Tag hinter uns gebracht haben, denn die Wärme bekommt Socke mit ihrer Lungenentzündung nicht so gut. Und auch mit dem Futter lief es bis zum Mittag nicht so gut aus.  Erst am Nachmittag hatte Socke Appetit. Die Behandlung dauert ja noch einige Wochen und da bin ich mir sicher, dass es immer mal wieder gute Tage geben wird und auch Tage, an denen es Socke nicht so gut gehen wird. Wir rechnen damit und lassen uns dvon nicht beirren.

Aber natürlich möchte ich nicht nur von Sockes Befinden berichten, sondern auch weitere Bilder aus unserem Archiv zeigen. Und so nehmen wir Euch heute mit zum Dortmund - Ems - Kanal, an dem wir diesmal in Richtung Lüdinghausen liefen.  

Leider muss ich Socke an der Brücke tragen, weil dort immer sehr viele Glasscherben auf dem Weg liegen. Es scheint wohl eine große Freude zu sein, vom Treppenhaus der Brücke Glasflaschen herunter zu werfen. Für Fahrradreifen und Hundepfoten hält sich die Freude aber in Grenzen. Und auch der Rasen um die Brücke herum, sieht nicht wirklich schön aus....



Freitag, 25. Mai 2018

Aufhören ist ein bisschen wie Aufgeben….

- oder so sehe ich es heute -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

bis vor ein paar Tagen quälte mich die Frage, ob ich wegen der neuen Gesetzeslage zum Datenschutz den Blog überhaupt noch fortführen, ob ich ihn als privaten Blog weiterführen oder das Bloggen ganz einstellen soll. Mit über 2060 Beiträgen von, mit und über Socke sollte man doch schon alles erzählt haben.


Ja, ich habe große Sorge, dass meine Datenschutzerklärung fehlerhaft ist und ich die befürchtete Post bekomme. Und vielleicht übermannt mich diese Sorge auch irgendwann und werde zu den oben angedachten Maßnahmen greifen. Aber heute bin ich noch einmal mutig und schreibe ganz öffentlich.

Donnerstag, 24. Mai 2018

Sockes Befunde…

- oder beschränkt auf das Wesentliche -
Socke im April 2018



Liebe Blogleser,

gestern konnte ich noch nicht über Sockes Befunde schreiben. Nicht nur, dass Socke erst um 20:15 Uhr mit dem Socke-nHalter aus der Klinik heim kam. Vielmehr  musste ich die Befunde erst einmal sacken lassen und heute Mittag auch noch einmal in der Klinik anrufen und einige Fragen loswerden.

Auch wenn ich noch nicht viel weiß, vieles ungeklärt und ungewiss ist, möchte ich wenigstens die Befunde hier festhalten.


Also,  Socke hat …..

1. eine Lungenentzündung, die zum Glück nicht durch einen Druck vom Magen kommt.   Die Lungenentzündung kann durch die gleich genannte zweite Diagnose begünstigt werden. Hier sind nun eine längere Antibiotikagabe (insgesamt von 38 Tagen) und die Gabe von einem Schleimlöser (insgesamt 17 Tage) erforderlich. Keine Sorge, der Darm wird schon mit den Micrororganismen und einem Darmaufbaupräperat behandelt. Zudem bekommt Socke täglich ihren Magenprotonenhemmer.


Mittwoch, 23. Mai 2018

Die wenigen Tibis der Nachbarschaft….

- oder weniger ist mehr? -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

wie gestern angekündigt, mangels Zeit für einen anderen Beitrag  und weil es ganz gut zum gestrigen Beitrag passt, möchte ich Euch heute gerne die Tibet Terrier der Nachbarschaft vorstellen.

Die Rasse des Tibet Terriers ist wohl nicht sehr beliebt.  Nicht nur, dass die Zahl der Welpen pro Jahr – zumindest die, die  den  Rasseverbänden gemeldet werden - stetig sinkt und die Anzahl der gemeldeten Hunde bei den Ausstellungen immer mehr abnimmt. Auch bei uns in der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es recht wenige Hunde dieser Rasse, wobei die Anzahl der Hunde insgesamt stetig wächst.

Also, an mir liegt das nicht, denn nicht nur auf dem Blog, sondern auch im wahren Leben schwärme ich  - bei passender Gelegenheit  - von dieser wunderbaren Rasse.

Ich weiß, dass nicht jeder so viel Fell beim Hund mag, dass viele die Fellpflege scheuen und eher einen sportlichen Hund als einen Begleithund suchen. Einigen Lesern wird Socke zu klein sein und bei anderen schlägt das Herz für Mischlinge oder Hunde aus dem Tierschutz. Und das ist auch gut so. Es wäre nicht wirklich schön, wenn der Tibet Terrier zum sog. Modehund werden würde.

Dienstag, 22. Mai 2018

Ohne Socke, ohne Tibet Terrier, aber auch mal sehr schön...

 - oder Welpen aus der Nachbarschaft - 


Liebe Blogleser, 

in den letzten Tagen ging es hier nicht gerade fröhlich auf dem Blog zu. Immer wieder wurde Sockes Befinden thematiersiert, weil es zurzeit natürlich unser Leben und unseren derzeitigen Alltag bestimmt. Und natürlich ist der einfach Socke Blog geprägt von Socke und der Rasse des Tibet Terriers.

Aber neben all dem Traurigen gibt es aber auch schöne Dinge und neben Socke gibt es andere Hunde in der Nachbarschaft und natürlich auch andere Rassen. Zu dem Thema Hunderassen, insbesondere die Rasse des Tibet Terriers in der Nachbarschaft habe ich schon einen weiteren Beitrag vorbereitet, den ich bald - vielleicht sogar passend morgen  - veröffentlichen werde. Mal sehen, ich lasse mich treiben und habe mich immer noch nicht entscheiden, wie ich den Blog weiterführen werde. Zurzeit bastel ich noch an einer passenden Datenschutzerklärung. Aber zurück zum heutigen Thema.

In unserer unmittelbaren Nachbarschaft - nur zwei Häuser weiter - lebt Biggi, eine Westfalen Terrier Hündin, die als Jagdbegleiterin aktiv ist und nicht einmal Angst vor Wildschweinen hat. Ein mutiger kleiner Hund, der ziemlichen Rabatz am Gartenzaun machen kann.  Aber für ist Hundebellen natürlich Musik in meinen Ohren.

Montag, 21. Mai 2018

Wenn der Hund ein Swiffer ist...

- oder regelmäßig nach dem Gassigang im Frühling - 
Die zuckersüße Socke im April 2018



Liebe Blogleser,

mit einem langhaarigen Hund wird es auch nach den Gassigängen nie langweilig. Während wir im Winter bei Schnee mit der Entfernung von Schneebommeln zu kämpfen haben,  ist bei Regen im Herbst mit dem Föhn das Fell zu trocknen und der Föhn wird zum besten Freund.

Jetzt im Frühling wird es nicht besser. Zum einen führt der Morgentau im Gras zunächst dazu, dass das Fell nass wird und den Schmutz der Schotterwege so richtig anzieht.  

 

Sonntag, 20. Mai 2018

Zeit des Lernens und Akzeptierens….

-  oder der erst einmal letzte Beitrag zu Sockes Befinden -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser, 

zunächst wünschen wir Euch allen ein frohes und sonniges Pfingstfest. 


Wir haben alle Vorhaben zum Pfingstwochenende ad acta gelegt und gönnen Socke die Ruhe, die sie braucht. Es gibt folglich nur sehr kurze Gassirunden um den Block. Obwohl ich wirklich für mein Leben gerne ausgiebig spazieren gehe, richte ich mich selbstverständlich gerne an Sockes Möglichkeiten. Ich lerne, wann es Socke zuviel wird, akzeptiere dies und trage sie notfalls heim. 

Samstag, 19. Mai 2018

Mit einer kranken Socke ist irgendwie alles doof ....

 - oder wie geht es Socke heute - 
Socke im April 2018



Liebe Blogleser,

nachdem Socke heute Nachmittag etwas gefuttert hat und so ihre Medikation vollständig bekommen hat, sehen wir ein kleines Licht am Ende des Tunnel. Wir hoffen, dass die Gabe des Magenprotonenhemmers Socke hilft und die Medikation tatsächlich langsam anfängt ihre Wirkung zu entfalten. Wir sind also wieder zuversichtlicher und meinen, dass Socke etwas agiler ist, ihr Blick klarer scheint und ihre Bewegungen nicht mehr so unsicher sind.  Und anstatt an mir zu kleben, legt sich Socke sogar schon auf ihren geliebten Sack am Fenster im Wohnzimmer.

Das Futtern klappt aber nur mit Tricks und vor allem gaaaaanz viel Pferdewurst. Aber das ist uns egal. Zudem liegt beim Gassigehen die Rute schon kurz auf dem Rücken. Der Husten verändert sich auch. Er wird etwas seltener und die Hustenanfälle dauern dann nicht mehr so lange. Aber natürlich schläft Socke viel und schafft nur kurze Gassigänge.

Freitag, 18. Mai 2018

Veränderungen .....

 - oder unsere aktuellen Sorgen und Nöte -
Socke im März 2018


Liebe Blogleser,

sicher sind viele von Euch in Feiertagsstimmung und freuen sich unbändig auf das lange Pfingstwochenende. Wir freuen uns mit Euch und wünschen Euch eine sonnige und erholsame Zeit.

Hier wird es ganz ruhig werden, der Familienbesuch ist abgesagt und wir werden uns ganz der Pflege von Socke widmen.   Viel besser geht es Socke noch nicht. Sie schläft immer noch viel und mag nicht Gassi gehen. Nur als wir heute kurz Beagle Mika trafen ging die Rute  hoch, wedelte und Socke beschnüffelte Mika intensiv.


Donnerstag, 17. Mai 2018

Ich möchte es ihr gerne zurückgeben....

- oder Socke liegt bei mir -  
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

eigentlich wollte ich hier ganz normal weiterschreiben und erst wieder von Sockes Erkrankung berichten, wenn alle Ergebnisse vorliegen. Aber mich nimmt die Situation doch sehr mit und so erlaube ich mir auch heute von Sockes Befinden zu berichten.

Heute hatten wir nicht so einen guten Tag. Socke schläft immer noch sehr viel, zieht sich zurück, geht ungern Gassi, sie mäkelt beim Futter und ihre Lungenfequenz ist  - im Ruhezustand - oft zu hoch. Socke riecht ganz fürchterlich sauer und ihre Rute hängt immer noch traurig herunter. Bei der Kontrolluntersuchung ließ sich Socke nicht ins Maul gucken.

Die  gute Nachricht: Socke ist nicht schilddrüsenerkrankt, sie hat keine Giardien und ihre Entzündung der Lunge und der Bronchien ist nicht auf eine Leishmaniose zurückzuführen. Socke ist zudem fieberfrei. 

Mittwoch, 16. Mai 2018

Genaueres zum gestrigen Tag....

 - oder ein Spaziergang im Park Sentmaring -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

zunächst möchte ich kurz über Socke berichten. Socke geht es noch nicht so gut. Sie schläft noch sehr viel, freut sich noch nicht und läuft oft mit herabhängender Rute durch das Haus. Socke liegt selten bei mir, sondern zieht sich in den Garderobenbereich zurück. Der Schleimlöser zeigt seine Wirkung und Socke hustet recht viel und lange. Die Gassigänge sind beschwerlich, weil Socke bei dem warm - schwülen Wetter schlecht atmen kann. 
Aber Socke frisst auch, nimmt die Medikamente, löst sich, lässt sich streicheln und hat heute ihre beidseitige Ohrenmassage besonders genossen. 

Morgen abend geht es zum Kontrolltermin in die örtliche Tierarztpraxis, die schon alle Unterlagen von der Klinik vorliegen hat. Es geht dabei um Fieber messen, Kontrolle des Rachenraumes und Überprüfen der Anzahl der Atemzüge pro Minute (40 Atemzüge dürfen nicht überschritten werden, dann liegt ein Lungenflattern vor). Als wir die Anzahl der Atemzüge zählen wollten,  fing Socke an heftig zu hecheln.

Ich möchte kurz berichten, was gestern festgestellt wurde. Wie ihr wisst, hustet Socke seit längerer Zeit. Es wurde vermutet, dass dies vom Sodbrennen kommt und die Luftröhre reizt, aber auch Herzprobleme und ein Bronchialkollaps wurden angedacht. Zuletzt riet unser Tierarzt den Rachen endoskopieren zu lassen. Diese Narkose wollten wir nutzen, um auch den seit 2013 erkrankten Magen noch einmal untersuchen zu lassen. Gleichzeitig sollten die Schilddrüsenwerte untersucht und der Tumor hinter dem Ohr entfernt werden. Nicht zuletzt sollte eine Zahnreinigung erfolgen.

Dienstag, 15. Mai 2018

ÜBERSTANDEN !!!!!!

- oder ein ganz kurzer Bericht zum heutigen Tag -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

wir danken Euch recht herzlich für Eure lieben Wünsche zum letzten Beitrag. Uns bdeutet diese Anteilnehme sehr viel. Habt lieben Dank!

Socke hat die Untersuchungen überstanden, hat die Sedierung einigermaßen vertragen und wir konnten sie am Nachnittag aus der Klinik holen. Die Stunden ohne sie waren für uns schon nicht leicht. Die Anrufe aus der Klinik zur weiteren Vorgehensweise machten die Sache nicht leichter.

Die Untersuchungen sind ganz anders verlaufen als gedacht. Man hat sofort etwas ich der Lunge gefunden, so dass neben dem Röntgen der Lunge, einem CT der Lunge und einer Endoskopie der Lunge mit diversen Proben sowie eine große Blutuntersuchung gemacht wurden. Die Zahnreinigung, die Entfernung des Tumors und die Endoskopie des Magens entfielen. 

Nun heißt es warten, was die ganzen Ergebnisse bringen. Socke bekommt jetzt erst einmal ein hochdosiertes Antibiotikum und einen Schleimlöser. Zudem sind 10 Tage ganz viel Ruhe angesagt mit mehreren ganz kurzen Gassigängen von wenigen Minuten.

Socke hat schon etwas gegessen, ihre erste Medikation bekommen und hat auch schon ein kleines Geschäft gemacht. Ansonsten schläft Socke viel. Auch wir sind sehr müde, geschafft und versuchen zu verarbeiten, was heute passiert ist. 

Wir werden uns morgen hier wieder melden, ein wenig von Sockes Befinden berichten und etwas Feines von Socke berichten.


Viele liebe Grüße






PS. Wir werden heute Eure Blogs nicht mehr besuchen und Eure Beiträge kommentieren. Wir bitten um Verständnis. Morgen holen wir das sehr, sehr gerne nach.



Montag, 14. Mai 2018

Nur noch einmal schlafen......

 - oder Herz aus Kleeblättern -  



Liebe Blogleser,

morgen ist der so wichtige Tag, von dem wir hoffen, dass er Sockes gesundheitliche Zukunft positiv verändern wird. Wir sind sehr aufgeregt, was wir uns Socke zuliebe natürlich nicht anmerken lassen. Wir versuchen es zumindest so gut es geht. Zudem ist alles hier  für morgen vorbereitet. 


Das Futter ist vorbereitet, aber nicht vorportiniert.
Wir wissen ja nicht, ab wann Socke wieder futtern darf und mag....

Ab Mittwoch geht hier hoffentlich alles seinen gewohnten Gang.


Der Trichter und die sonnengelbe "Gesund mach Decke", die Socke bei Ihrer ersten Erkrankung bekam liegen bereit.


Sonntag, 13. Mai 2018

Besondere Erinnerungen: Muttertag 2011....

- oder Tibet Terrier Treffen in alten Zeiten -  


Liebe Blogleser,

wenn man schon viele Jahre mit seinem Hund zusammenlebt - bei uns sind es immerhin 91 Monate - dann gibt es viele Tage in einem Jahr, die ganz besondere Erinnerungen hervorrufen. Insgesamt wächst die Anzahl der schönen und besonderen Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse mit jedem weiteren Jahr.

Und so erinnerte ich mich am heutigen Muttertag mit großer Freude an den Muttertag im Mai 2011. Socke zog im September 2010 bei uns ein. Als ich sie einmal mit ins Büro nehmen musste, traf ich in der Mittagspause mit Socke eine Tibet Terrier - Halterin, die mich auf die regelmäßig, am ersten Sonntag im Monat stattfindenen Tibet Terrier Treffen in Wettringen / Kreis Steinfurt, aufmerksam machte.

Und am Mutterag 2011 waren Socke und ich das erste Mal bei diesem Treffen. Ein echter Mädelstag!!!!!!

Wir sind dann sehr regelmäßig zu diesen Treffen gefahren und haben diese sehr geliebt. Wir haben dort viele liebe Menschen kennengelernt, wurden so Mitglied im Tibet Terrier Forum und haben viel über die Rasse einschließlich der Fellpflege gelernt. Sockes Foto, das im Rasseführer von Adolf Kraßnigg abgelichtet ist,  entstand zudem auf einem der Sandhügel an den Haddorfer Seen. Wir haben also wirklich wunderbare Stunden mit Socke und vielen Tibiliebhabern dort verbracht.


Samstag, 12. Mai 2018

Ablenkung und Freude leben....

 - oder Spielen mit Mori - 
Mori im April 2018



Liebe Blogleser,

wir danken Euch allen von Herzen für Eure liebe Anteilnahme, für die aufmunternden  Zeilen und die guten Wünsche anlässlich unseres letzten Beitrages. Obwohl wir hier angespannt und sorgenvoll sind, wollen wir uns natürlich nicht von diesen Gefühlen übermannen lassen und die Freude am Leben mit Socke vergessen. Und so muntern wir uns heute auf dem Blog mit lustigen Spielbildern von Socke auf.

Hier spielt Socke mit Mori, das Socke schon vor einiger Zeit von ihrem Töchterchen Tanisha bzw. ihrem lieben Rudel geschenkt bekommen hat. 


Viel zu berichten gibt es zu den Bildern leider nicht. Nur soviel. Wenn der Socke-nHalter nach Hause kommt, wird in der Regel erst einmal im Garten eine Runde gespielt. Für Socke ist es die Gelegenheit ihre Freude darüber zu zeigen, dass das gesamte Rudel wieder beisammen ist. 

Da der Garten zurzeit in den Händen der Gartenbauer ist, konnten wir diesmal nur auf der Terrasse spielen. Der Spielweg war kürzer und irgendwie war alles neu, aber nicht weniger lustig.

An das Moorhund, fertig, los.....

Wirf schon.....

Freitag, 11. Mai 2018

Der Countdown läuft.....

 - oder ich bin froh, wenn wir das überstanden haben - 
Socke im Mai 2018


Liebe Blogleser, 

zurzeit dreht sich hier alles um Erkrankungen und dem ernsthaften Versuch der Genesung. Dabei geht es in dem Beitrag natürlich nur um Sockes Erkrankungen. So haben wir im März entschieden die Ursache für Sockes Husten endgültig und umfangreich untersuchen zu lassen. Den Husten hat Socke schon seit fast zwei Jahren. Die Ursache ist nicht bekannt, die etlichen Verdachtstherapien führten nicht zu einer endgültigen Linderung.

Dazu haben wir alle Medikamente abgesetzt bzw. seit November 2017 ausgeschlichen. Seit dem 21.04.2018 bekommt Socke immerhin  gar keine Medikamente mehr. Wenn man bedenkt, dass Socke seit März 2013 stets Medikamente bekommt, ist das doch ein echter Erfolg. Insbesondere das Absetzen des Cortisons ist für uns ein echter Erfolg. Da der Husten noch da ist, wissen wir aber auch, dass die bisherige Medikation nicht die richtige Medikation war.

Donnerstag, 10. Mai 2018

Bollerwagengeschichten....

- oder ein Spaß zum Feiertag -  
Socke im Mai 2018



Liebe Blogleser,

bekanntlich ist heute Christi Himmelfahrt und gleichzeitig sog.  Vatertag. Hier ist es üblich, dass Väter oder Männer, die irgendwann einmal Vater werden wollen mit einem Bollerwagen gefüllt mit Dingen, die ihnen viel Freude machen und an so einem Tag für sie wichtig sind,  gefüllt sind.


Hier wird dieser Tag nicht gefeiert, wobei wir uns heute den Spaß gemacht haben und unseren Bollerwagen auch mit dem gefüllt haben, was uns ganz besonders wichtig ist und was uns ganz viel Freude macht.


Mittwoch, 9. Mai 2018

Alles neu macht der April ....

 - oder eine Runde am Dortmund – Ems -Kanal –
Socke im März 2018


Liebe Blogleser,


vor einiger Zeit entschlossen wir uns mit Socke mal wieder eine Runde am Dortmund – Ems – Kanal zu laufen. Wir starteten unseren Spaziergang  am heimatlichen Schloss. Hier in der Gräfte brütete das Schwanenpaar schon die nächste Generation Schwäne aus. Also die Mutter brütete und der Vater vertreib alles, was sich in die Nähe des Nestes wagte.



Dienstag, 8. Mai 2018

Schubbern für das Wohlbefinden ? .....

-  oder unsere Fotoausbeute der letzten Monate -
Socke im März 2018


Liebe Blogleser,


habt Ihr Euch schon einmal gefragt, warum Eure Hunde sich auf den Rücken werfen, wälzen und schubbern? 

Oft wälzen sie unsere Hunde dabei auch noch  in Dingen mit unangenehmen Gerüchen, wie Kot, Aas, Erbrochenem und dergleichen. Das soll ja bekanntlich dazu dienen,  ein mögliches Beutetier vom eigenen Geruch abzulenken und es so fangen zu können. Es kann aber auch den sog. Beutegenuss darstellen, den ich von einem Hund der Nachbarschaft kenne. Gibt man ihm  - mit Erlaubnis seines Frauchens – ein Leckerli  dann nimmt er es und wälzt sich darauf. Erst zu Hause nimmt er es an. 




Aber was ist, wenn sich unsere Hunde wälzen, ohne dass sie danach verboten riechen und in die Badewanne müssen? Oder riechen sie immer und unsere Nase ist nur nicht immer in der Nase den Geruch wahrzunehmen?

Montag, 7. Mai 2018

Üben mit einem Fundstück…

- oder Socke muss an vieles herangeführt werden – 
Socke im März 2018


Liebe Blogleser,

jeder Hund ist anders und das ist gut so.

Socke ist ein vorsichtiger Hund, der unbekannten Sachen eher zögerlich entgegentritt. Gerne zeigt Socke durch Bellen Dinge an, die sie nicht kennt, bzw. die dort vorher noch nicht waren. Vielleicht hat sie an vielen Dingen auch kein Interesse oder manchmal etwas Angst. Ich weiß es nicht genau und vielleicht wird alles davon irgendwie ein bisschen stimmen.

Ich erinnere mich aber an ein Seminar ("Do as I do"), bei dem ich mit Socke die Aufgabe bekam, an verschiedenen, Socke unbekannten Gegenständen vorbeizulaufen und Socke zu motivieren diese zu erkunden, zu berühren und beschnüffeln. Mit mir und meiner Unterstützung gelang das recht gut. Ohne meine Mithilfe wäre Socke  wie durch einen Pacour an den Sachen vorbeigelaufen. 

Und neulich fanden wir auf unserem Gassigang einen leeren Blumentopf. Socke ging  - natürlich ohne ihn zu beachten - daran vorbei. Das war mal wieder die Gelegenheit, mit Socke etwas Neues zu erkunden. 

Sonntag, 6. Mai 2018

Gleich und gleich gesellt sich gern....

- oder ein Besuch im örtlichen Zoofachgeschäft-
Socke im März 2018


Liebe Blogleser,

wir haben hier das Glück ein großes und modernes Zoofachgeschäft in der Nähe zu haben, das nicht zu den üblichen,  bekannten Ketten gehört. Die Auswahl ist wirklich gigantisch. Man bekommt Barffleisch, gedörrte Leckerli, sämtliche Zusätze, Aqulityschuhe,  orthopädische Hundebetten, das neuste Spielzeug, Fahrradanhänger und und und. Zudem sind die Mitarbeiter bereit fast alles  - auch zur Ansicht - zu bestellen, was sie nicht im Geschäft haben. Besucher, mit denen wir auf ihren Wunsch das Geschäft besuchten, sind auf jeden Fall immer sehr begeistert.

Und das gilt nicht nur für die Hundeabteilung, sondern für alle Haustiere. 

Dabei ist die Abteilung für spezielle Fellpflege recht übersichtlich, aber das kann man ja auch nicht erwarten und den vor einiger Zeit dort erworbenen  Entfilzer ist von guter Qualität.

Insoweit fahren wir etwa alle 8 - 10 Wochen ins Zoofachgeschäft in Münster. Irgendetwas brauchen wir immer, sei es für Socke oder für eine bekannte Fellnase.

Samstag, 5. Mai 2018

Ein wenig aus Protest ....

- oder "uralte Bilder" aus der Heimat -  
Socke im Februar 2018


Liebe Blogleser,


unser Samstag war heute zunächst wie immer.  Neben einem etwas längerem Verbleiben im Bett wurde erledigt, was zu erledigen ist. Da es recht warm war entschlossen wir uns erst am frühen Abend eine großere Gassirunde  zu laufen. Es verschlug uns nach Münster, doch die Westerholt´sche Wiese ist zur Renaturierung der Aa komplett gesperrt. Unsere hier gepante Spieleinlage entfiel schon einmal.

Im Schlosspark hatte Socke wenig Lust. Sie wollte nicht spielen und legte sich  immer wieder hin. Ich hoffe, dass sie nichts ausbrütet. Schließlich bekommt Socke zurzeit überhaupt keine Medikation. Wir wissen also nicht wie es ihr geht. Ihr Husten ist mal besser, mal schlechter. 
Wir warten also dringend auf den Tag der Untersuchungen in 10 Tagen.....

In Münster herrscht ein reges Treiben, was nicht nur dem schönen Wetter geschuldet war, sondern den bevorstehenden Kirchentagen. 

Nun sitze ich hier am Laptop und bin irgendwie genervt und mit ist nach etwas Protest.

Und so zeige ich heute Bilder von einem Spaziergang in unserer Heimat, beginnend am Schloss,   vorbei am Dortmund - Ems - Kanal und durch den Königspark zurück.

Freitag, 4. Mai 2018

Staub aufwirbeln….

 - oder Täuschung über Täuschung -
Socke im März 2018


Liebe Blogleser,

wir schämen uns, dass wir soweit mit unseren Bildern hinterherhinken. Jetzt ist schon Mai und wir sind immer noch  - mit wenigen Beiträgen - mit dem März beschäftigt. Waren wir immer schon so langsam? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.

Im März erlebten wir noch einmal eine richtige Kältewelle, die sich aber recht hinterlistig versuchte sich hinter der Sonne zu tarnen. Und das ist der Grund,  warum wir die Bilder überhaupt noch zeigen. Die Sonne scheint und die eisigen Temperaturen kann man auf den Bildern zum Glück nicht erkennen. Man könnte also durchaus denken, dass es bereits April sei.

Als wir uns zur Mittagsrunde aufmachten, hoffte ich, dass die Sonne schon warm genug sei und wir keinen Pullover / kein Mäntelchen bräuchten.

Wie man sich doch von einem Gestirn täuschen lassen  kann. Es war bitterkalt und so gab es auf der Hälfte des Weges eine kleine Spieleinlage, um etwas Wärme in den Körper zu bekommen. Die Bilder, die dabei entstanden sind, möchte ich heute gerne zeigen. Ich mag die Bilder sehr gerne. Das liegt nicht daran, dass sie so gut geworden sind. So etwas gibt es hier nicht.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Soll ich oder soll ich nicht ?

-  oder Bilder von der Promenade -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

vielleicht könnt Ihr Euch noch daran erinnern, dass es in der ersten Aprilwoche in Münster eine Amokfahrt eines Selbstmörders gab, bei dem es zu viele unschuldige Tote und Verletzte zu beklagen gab. Wir hatten hier davon berichtet.

Und wenn wir auch selten zu dieser Zeit in Münster sind, waren wir genau an diesem Tag etwa eine halbe Stunde nach dem tragischen Unglück  auf der Promenade, etwa einen Kilometer vom Unglücksort entfernt unterwegs.

Anlass war, dass der Socke-nHalter auf dem Weg zum Dienst entdeckte, dass es dort wunderschöne Blumenteppiche gab und vorschlug Socke in diesen abzulichten. 

Mittwoch, 2. Mai 2018

Wenn man es gut meint.....

- oder ein Spaziergang durch den Wald -
Socke im April 2018



Liebe Blogleser,

da möchte man seinem Hund eine Freude machen und es gelingt einem irgendwie nicht. Kennt Ihr das?

So wollte ich mit Socke neulich eine Runde durch eines unserer Wäldchen drehen. Es war schon recht warm und ich hoffte auf schattenspenden,  kühlenden  Schatten für Socke. Zudem konnte Socke in dem Waldstück  - mangels Jagdtriebes und ohne Gefahr der Begegnung des Wolfshundes -  ohne Leine laufen und sich ganz dem Schnüffeln hingeben. Doch meine wirklich lieb gemeinte Idee kam irgendwie gar nicht gut an.

Ich freute mich darauf,  einige Bilder von der aufblühenden Natur machen zu können. 

Dienstag, 1. Mai 2018

Verspätet: In den Mai flitzen....

- oder Videos mit Seltenheitswert -
Socke im März 2018


Liebe Blogleser,  


heute habe ich es doch geschafft die Videos hoch zuladen und so kann ich Euch den gestern geplanten Beitrag zeigen.  


Psst, da hinten wohnt Mia.




Socke hat noch nie gerne mit anderen Hunden gespielt oder ist mit ihnen über die Wiesen und Felder geflitzt. Socke beobachtet nur das Spiel der anderen Hunde und greift maßregelnd ein, wenn es ihr zu wüst wird. 


Es gibt einige Hunde in der Nachbarschaft, die findet Socke toll und die fordert sie gelegentlich zum Spiel auf. Ihr wisst schon, vorne ins Platz und der Poppes bleibt oben, dabei wird mit der Rute gewedelt. Doch entweder kommt es nur zu einem kurzem Rumhopsen oder die Spielaufforderung wird ignoriert. 

Aber es gibt hier seit einiger Zeit Mia. Mia kommt aus Rumänien und lebt mit zwei weiteren Hunde in einer Pflegestelle. Mia traute sich in den ersten Monaten nicht aus dem Haus. Sie trug Windeln und löste sich in einem Welpenauslauf im Haus. Mittlerweile verlässt sie das Haus, lässt sich aber noch nicht von Menschen anfassen.